Spahn holt Apotheker an die Tafel

, Uhr

Berlin - Die meisten von uns sind froh, dass sie nicht noch einmal in die Abi-Klausuren müssen. Das gilt wohl für Mathe in besonderer Weise. Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernten wir. Und die Zeiten scheinen eher härter zu werden. Wer als heutiger Abiturient alle Prüfungsfragen meistert, ist für das Berufsleben ideal vorbereitet – sollte er sich je mit den Rätseln der Politik befassen müssen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bereitet den Apothekern seit Monaten Kopfzerbrechen. Als allen längst klar ist, dass er das Rx-Versandverbot nicht will, bietet er an, es zu versuchen. Aber dann hätte er leider keine Kraft mehr, über etwas anderes nachzudenken. Erste Aufgabe: Bestimmen Sie den Wert des Koalitionsvertrags.

Dann dachte Spahn gemeinsam mit ABDA-Präsident Friedemann Schmidt über eine Boni-und-Marktanteils-Obergrenze für ausländische Versender nach und versprach den Apothekern mehr Geld (für mehr Leistung). Zweite Aufgabe: Rechnen Sie aus, wie lange Sie mit 375 Millionen Euro als Branche überleben können.

Die Zahl unter dem Strich war zu klein, also passte Spahn die Gleichung an: Weniger Geld, dafür ein Boni-Verbot im SGB V. Schmidt und sein Cosinus Fritz Becker dachten kurz, sie hätten die Lösung, aber dann wiesen Dr. Mand auf das Problem mit der Nulldivision im Arzneimittelgesetz und Dr. Kevekordes auf das Reinheitsgebot hin und die Zustimmung versiegte auf der ABDA-MV. Dritte Aufgabe: Ein Rosenverkäufer in Luxemburg kommt in eine Kneipe. An einem Tisch sitzen drei Richter. Welche Haarfarbe hat der Kellner?

Falls Sie ernsthaft Interesse an aktuellen Abituraufgaben und die Beschwerden über die Schwierigkeit der Prüfungen vernommen haben, können Sie sich hier selbst testen. Der Jahrgang 2019 hatte mit der Pharmazieaufgabe seine liebe Mühe. Die Lösung finden Sie nicht am Ende dieses ApoRetrOs.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Erst Börsengang, dann Corona-Krise
PharmaSGP: Warten auf Besserung»
Save the Date: 30. März 2022
Bestnoten für VISION.A»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»
Klinikversorgung verdoppelt
Testzelt-Vandalismus im Umbaustress»