ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn holt Apotheker an die Tafel Alexander Müller, 11.05.2019 07:59 Uhr

Berlin - Die meisten von uns sind froh, dass sie nicht noch einmal in die Abi-Klausuren müssen. Das gilt wohl für Mathe in besonderer Weise. Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernten wir. Und die Zeiten scheinen eher härter zu werden. Wer als heutiger Abiturient alle Prüfungsfragen meistert, ist für das Berufsleben ideal vorbereitet – sollte er sich je mit den Rätseln der Politik befassen müssen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bereitet den Apothekern seit Monaten Kopfzerbrechen. Als allen längst klar ist, dass er das Rx-Versandverbot nicht will, bietet er an, es zu versuchen. Aber dann hätte er leider keine Kraft mehr, über etwas anderes nachzudenken. Erste Aufgabe: Bestimmen Sie den Wert des Koalitionsvertrags.

Dann dachte Spahn gemeinsam mit ABDA-Präsident Friedemann Schmidt über eine Boni-und-Marktanteils-Obergrenze für ausländische Versender nach und versprach den Apothekern mehr Geld (für mehr Leistung). Zweite Aufgabe: Rechnen Sie aus, wie lange Sie mit 375 Millionen Euro als Branche überleben können.

Die Zahl unter dem Strich war zu klein, also passte Spahn die Gleichung an: Weniger Geld, dafür ein Boni-Verbot im SGB V. Schmidt und sein Cosinus Fritz Becker dachten kurz, sie hätten die Lösung, aber dann wiesen Dr. Mand auf das Problem mit der Nulldivision im Arzneimittelgesetz und Dr. Kevekordes auf das Reinheitsgebot hin und die Zustimmung versiegte auf der ABDA-MV. Dritte Aufgabe: Ein Rosenverkäufer in Luxemburg kommt in eine Kneipe. An einem Tisch sitzen drei Richter. Welche Haarfarbe hat der Kellner?

Falls Sie ernsthaft Interesse an aktuellen Abituraufgaben und die Beschwerden über die Schwierigkeit der Prüfungen vernommen haben, können Sie sich hier selbst testen. Der Jahrgang 2019 hatte mit der Pharmazieaufgabe seine liebe Mühe. Die Lösung finden Sie nicht am Ende dieses ApoRetrOs.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Aposcope-Umfrage

Schlafmittel: Pro und contra Rx-Switch»

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»

Generikahersteller

Neuraxpharm: Easy in Österreich»
Politik

„Das eRezept kommt“

#unverzichtbar: ABDA kapert DocMorris-Slogan»

BÄK und KBV in Brüssel

Lieferengpässe: Ärzte fordern europäisches Register»

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Aktualisierte Leitlinie

Posttraumatische Belastunggstörung – Kinder wurden ergänzt»

Änderung des Lebensstils

Diabetes: Bewegung ersetzt Arzneimittel»

Hautkrebsrisiko

Leo Pharma ruft Picato zurück»
Panorama

Ziel: 300 Millionen Kinder impfen

Müller würdigt Impfallianz Gavi»

„Die Lage ist prekär“

Klinikärzte: Am Limit»

Darolutamid

Prostatakrebs-Mittel von Bayer in Japan zugelassen»
Apothekenpraxis

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»

Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los»

Dagmar Fischer als neue DPhG-Präsidentin

„Apotheken werden sich verändern“»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»