Interview Bernhard Seidenath (CSU)

„Wir wollen die Apotheker nicht zum Jagen tragen.“ Alexander Müller, 10.05.2019 14:53 Uhr

Berlin - Die CSU würde gerne weiter für ein Rx-Versandverbot kämpfen. Aber ohne die Apotheker an ihrer Seite macht das Ganze wenig Sinn, beklagt Bernhard Seidenath (CSU). Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im bayerischen Landtag und gesundheitspolitischer Sprecher seiner Fraktion erklärt im Interview mit APOTHEKE ADHOC, warum Spahns Apothekenstärkungsgesetz aus seiner Sicht keine gute Alternative zum Rx-Versandverbot ist.

ADHOC: Die CSU hat die Apotheker 2017 um Spenden gebeten und versprochen, sich für das Rx-Versandverbot einzusetzen. Was ist daraus geworden?
SEIDENATH: Die CSU hat sich immer für das Rx-Versandverbot eingesetzt. Wir haben mehrere Wahlkämpfe damit geführt, sowohl zur Bundestagswahl, als auch bei der Landtagswahl in Bayern. Und letztlich steht die Forderung auch im Koalitionsvertrag mit der SPD. Aber es nützt nichts, wenn wir uns für die Apotheken aufreiben und die eigene Standesvertretung sagt: Nee, lasst mal.

ADHOC: Gibt Ihnen die ABDA das Gefühl, am Ziel zu sein?
SEIDENATH: Als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seinen Entwurf vorgelegt hat, habe ich aus der Apothekerschaft zumindest das Signal bekommen: Was da auf dem Tisch liegt, ist ganz gut. Und dann melden sich Apotheker von der Basis bei mir und sagen: ‚Oh Gott, die Welt geht unter.‘ Die kann ich aber nur an ihre eigenen Leute verweisen.

ADHOC: Sie setzen sich nicht mehr für ein Rx-Versandverbot ein?
SEIDENATH: Ich kann doch nicht gegen die Haltung der verfassten Apothekerschaft, aber in deren Interesse einen Krieg gegen Jens Spahn vom Zaun brechen. Das ist ein Punkt, an dem die Politik nicht mehr viel machen kann. Für uns ist und bleibt das Rx-Versandverbot aber weiterhin die Premiumlösung.

ADHOC: Bayern fühlt sich machtlos – das ist selten.
SEIDENATH: Das einzige, was wir von Bayern aus machen könnten, ist aus allen Rohren schießen, im Bundesrat und mit unserer Landesgruppe im Bundestag. Aber wenn die Apotheker nicht jagen wollen, können wir sie nicht zwingen. Wir wollen die Apotheker nicht zum Jagen tragen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Digitalisierung

Per Clickdoc zu Arzt und eRezept»

Windel-Dermatitis

Apotheker-Popo-Creme bis New York verschickt»

Skonto und Rabatt

Wegen TSVG: Großhändler passen Konditionen an»
Politik

Landapotheken

„Die sächsischen Apotheker dürfen die Sozialministerin auf ihrer Seite wissen“»

ACAlert zur Europawahl

Apotheker wollen keine Gesundheits-EU»

ACAlert zur Europawahl

Inhaber lieben die CDU»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Vaginalatrophie in der Menopause

Intrarosa: Theramex bringt DHEA-Zäpfchen»

Krebsmedikamente

Bavencio gegen Nierenzellkarzinom»

Neue Warnhinweise in den USA

Zopiclon & Co: Lebensgefährliches Schlafwandeln»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch genug davon“»

Mit Kreativpreis ausgezeichnet

Apotheke erklärt Erfolgsrezept»

Werbekampagne

eRezept: Apotheker kapern DocMorris-Plakat»
Apothekenpraxis

Charly im Einsatz

Apotheker testet Beratungs-Roboter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Der Spahn-Lauterbach-Komplex»

Pharmazeutische Bedenken

Sonder-PZN: TK will Apotheker sprechen»
PTA Live

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»

Zeckenbisse

Fresh-up: Borreliose»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»

Heilpflanzenportrait

Mariendistel: Ein Alleskönner für die Verdauung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»