Apothekenstärkungsgesetz

Phagro: GDP-Auflagen für Versand und Botendienst APOTHEKE ADHOC, 08.05.2019 09:15 Uhr

Berlin - Die Großhändler sehen nicht ein, dass sie gemäß der GDP-Richtlinien eine Temperaturkontrolle durchführen müssen, während Versandapotheken ihre Päckchen mit der normalen Post verschicken dürfen. Der Branchenverband Phagro begrüßt es in seiner Stellungnahme zum Apothekenstärkungsgesetz daher ausdrücklich, dass die Versender sich künftig auch mehr um die Sicherheit der Medikamente kümmern müssen, und hat noch einige konkrete Vorschläge dazu.

Gefrorener Saft im Winter, geschmolzene Kapseln im Sommer – immer wieder kommt es bei der Auslieferung von Arzneimitteln durch Versandapotheken aufgrund fehlender Temperaturkontrollen zu Qualitätseinschränkungen – und die wenigsten davon dürften mit bloßem Auge erkennbar sein. Der Gesetzgeber will darauf reagieren und bei Versand und Botendienst dieselben strengen Regeln einführen, die heute für den Transport im Großhandel gelten.

Die Großhändler freut das, unternehmen sie selbst doch „erhebliche Aufwendungen“, um die Apotheken täglich schnell und unter Anwendung qualifizierter Transportbedingungen gemäß der Leitlinien der guten Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln (GDP-Leitlinien) zu beliefern. „Transportbedingungen für den Versand von Arzneimitteln durch Apotheken müssen den Transportbedingungen des pharmazeutischen Großhandels entsprechen, um den Erhalt der Qualität des Arzneimittels über alle Vertriebsstufen hinweg bis zum Patienten sicherstellen zu können“, fordert der Phagro. Anderenfalls würden die strengen Regeln für die eigene Branche „ad absurdum geführt“.

Konkret sollten daher laut Stellungnahme die Anforderungen der GDP-Leitlinien sich inhaltlich auch in der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) wiederfinden. Und für alle Vertriebsstufen müssten sowohl „die gleichen rechtlich-regulatorischen, als auch vollzugsrechtlichen Maßstäbe“ gelten, so der Phagro.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»