Temperaturkontrolle: Phagro warnt vor Versandhandel

, Uhr
Manche mögen's kühl: Der Großhandelverband Phagro erklärt, warum Medikamente nur in der Apotheke vor Ort gekauft werden sollten.

Berlin - Pünktlich zur Hitzewelle in ganz Deutschland hat der Großhandelsverband Phagro ein Video veröffentlicht, in dem er die Besonderheiten der Arzneimittellogistik erklärt. Ohne den Versandhandel zu nennen, wird vor dem Einkauf von Medikamenten im Netz gewarnt – weil diese auf dem Transport zu hohen Temperaturen ausgesetzt sein könnten. Kunden sollten daher immer in die Apotheke vor Ort gehen, weil hier der Großhandel mit seinen GDP-Vorgaben eine einwandfreie Auslieferung garantiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»