Adexa/BVpta-Stellungnahme

Kritik an Reform: Spahn schwächt die PTA APOTHEKE ADHOC, 09.05.2019 14:27 Uhr

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will mit seinem Entwurf zur Reform des PTA-Berufs die Aufsichtsregeln lockern und die Ausbildungsinhalte deutlich ändern. Die Apothekengewerkschaft Adexa und der Bundesverband Pharmazeutisch-technischer AssistentInnen (BVpta) kritisieren das Reformvorhaben. Nach genauerer Prüfung habe sich der erste negative Eindruck verstärkt.

Der Referentenentwurf verfehle das Ziel deutlich, ein attraktiveres Berufsbild mit mehr Befugnissen zu schaffen. „Wir haben den Eindruck, dass die Weiterentwicklung des PTA-Berufs vom Ministerium im Wesentlichen an finanziellen Fragen festgemacht wird“, sagt Adexa-Chef Andreas May. Die von Adexa und BVpta favorisierte Verlängerung der schulischen Ausbildung werde mit erhöhtem Organisationsaufwand der Schulen und Mehrkosten abgelehnt. „Damit geht der Entwurf an der Praxis sowie an den Wünschen und dem Bedarf der Betroffenen vorbei.“

Bei den erweiterten Kompetenzen greife der Referentenentwurf nicht nur zu kurz, sondern springe sogar zurück. Mit der geplanten Neuregelung, die Aufsichtsbefugnis an Vorgaben zu knüpfen, werde die bestehende Möglichkeit der Abzeichnungsbefugnis aufgehoben. Demnach können Apothekenleiter schon jetzt einer PTA erweiterte Befugnisse übertragen – ohne von bestimmten Vorgaben abhängig zu sein. Der Leiter vertraue dabei allein auf die Einschätzung der Qualifikation der jeweiligen PTA.

„Für PTA, die die vom BMG formulierten Bedingungen nicht erfüllen, wäre dies ein Rückschritt und Verlust an beruflicher Befugnis“, heißt es in der gemeinsamen Stellungnahme. BVpta-Bundesvorsitzende Katja Hennig sagte: „Die Pläne des BMG engen Mitarbeiter und Apothekenleitung unnötig ein. Das bedeutet eine im Vorfeld zu keinem Zeitpunkt erwähnte Kompetenzbeschneidung der PTA. Das ist nicht zukunftsweisend.“

Zuspruch gab es für die Vorschläge zur Reform der Ausbildungslehrinhalte. „Grundsätzlich ist es positiv, dass das Berufsbild der pharmazeutisch-technischen Assistentinnen und Assistenten konkretisiert wird“, sagte Ingrid Heberle, die bei der Adexa die Berufsgruppe PTA leitet. Über die Reihenfolge der Tätigkeiten könne man streiten. „Aus unserer Sicht sollten sie den realen Gegebenheiten in der Apotheke angepasst werden.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»

Chronische Verstopfung

Macrogol: Medizinprodukt oder Arzneimittel?»

Podcast mit Leyck Dieken

Update eRezept: Alles, was Sie wissen müssen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»