Linden-Apotheke: HV-Tisch als Raumschiff

, Uhr

Berlin - Vor zehn Jahren hat Apothekerin Meike Raasch ihre Linden-Apotheke umgebaut – und in ein weißes „Raumschiff“ verwandelt. Sie hat damit Aufmerksamkeit weit über die Grenzen Ludwigsburgs gefunden. Es hagelte Designerpreise. Architekturstudenten pilgerten in die Körnerstraße, selbst in China wurde über die Apotheke berichtet. Ob sich Mühe und Aufwand gelohnt haben: „Ja“, sagt Raasch.

1999 übernahm Pharmazeutin Raasch die alteingessene Linden-Apotheke von ihrer Schwiegermutter. Das Interieur stammte aus dem Jahr 1976, das klassische Stil der 70er Jahre: grün-braune Farben dominierten die Offizin. „Das war nicht mehr zeitgemäß“, so Raasch. Mit einer „Pinsel“-Renovierung brachte sie zunächst Licht in die Apotheke – braun raus, weiß rein. Aber das war nur eine erste „Notfallmaßnahme“.

Über Freunde stieß sie dann auf die Stuttgarter Designer der Ippolito Fleitz Group, damals noch eine wenig bekannte, aber aufstrebende Gruppe. Inzwischen unterhält die Gruppe Büros in Berlin, Moskau, Zürich, Shanghai und Seoul. Die Design-Idee war schnell geboren: Runde Formen und lichte Farben sollten die Apotheke bestimmen, „alles sehr weiblich“ machen, wie Raasch sagt.

Im Zentrum der Offizin steht – besser gesagt schwebt – der HV-Tisch, dominierend wie das Steuerpult eines Raumschiffes in einem Science-Fiction-Film. Gefertigt ist er aus Corian, einem mineralisch-organischen Acrylstein. Umrahmt wird die moderne Inneneinrichtung von einem Natursteinboden aus Pflastersteinen, wie man sie auf Bürgersteigen findet. „Das schafft einen übergangslosen Zugang von der Straße in die Apotheke“, erklärt Raasch.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Dächer überfordert mit Starkregen
Klimawandel: Center-Apotheken gefährdet »
Trennwände könnten Infektionsrisiko erhöhen
„Tote Zonen“: Studien warnen vor Plexiglaswänden »
Impfung in der Apotheke
Rowa reserviert Impfstoff »
Mehr aus Ressort
Inhaber erklärt Lieferkonzept
Botendienst: Einmal pro Woche reicht »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»