Apotheke ohne HV-Tisch

Hostessen, Sitzecken und gläserner Rowa Eugenie Ankowitsch, 16.04.2018 10:31 Uhr

Berlin - Großzügige Räume mit viel Platz zwischen den Regalen, sodass auch ein Einkauf mit Rollstuhl oder Kinderwagen problemlos möglich ist. Links ein Sitzbereich in Lila-Tönen mit mehreren Sitzgruppen, die zum Verweilen einladen. In der Mitte des Raumes dann das Highlight und das Herzstück der neuen Apotheke im schweizerischen Erlinsbach: Ein Kommissionierer, der zur Hälfte in den Boden eingelassen und damit für die Kunden sichtbar ist. Den klassischen HV-Tisch sucht man in dieser Apotheke dagegen vergeblich.

In der Erlinsbacher Apotheke erwartet die Kunden ein innovatives Apotheken-Konzept. „In Zeiten der Digitalisierung und Individualisierung ist das Konzept des Point of Sale (POS) etwas Antikes“, ist Fabian Vaucher überzeugt. Der Apotheker ist nicht nur Chef der Firma, die die Erlinsbacher Apotheke betreibt, sondern auch Präsident des Apothekerverbands Pharmasuisse. „POS ist eine limitierende Struktur, eine kommunikative Barriere zwischen Patienten und Apotheker und damit kundenunfreundlich.“

Ganz anders stelle es sich beim Konzept des „Point of Meeting & Mobilty Experience“ (POMM) dar, das in der Erlinsbacher Apotheke, die zur Apothekenkooperation Toppharm gehört, verfolgt wird. „Ich muss den Kunden inspirieren“, betont Vaucher. „Das individuelle Erlebnis Apotheke für jeden Kunden rückt hier verstärkt in der Vordergrund.“ Das geht aus seiner Sicht am POS kaum. Denn so könne sich der Kunde nicht wirklich frei bewegen und damit auch nicht erleben.

„Unsere Kunden werden etwa in der Mitte des Raumes von einem Mitarbeiter empfangen und begrüßt“, erläutert Monika Wilders, Geschäftsführerin der Erlinsbacher Apotheke. „Ab diesem Moment wird der Kunden begleitet und beraten.“ Die Apothekerin hat 17 Jahre lang in einer klassischen Apotheke gearbeitet und soll in fünf bis zehn Jahren die Erlinsbacher Apotheke übernehmen. Es gibt einen Koordinator, der den Überblick behält und die Patienten an die Kollegen delegiert. Die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern erfolgt über Telefone mithilfe einer IT-gestützten Lösung.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»
Politik

Stellungnahme zur PTA-Reform

ABDA: PTA müssen auf Gleichpreisigkeit warten»

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»
Panorama

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»