Diese Apotheken müssen Sie sehen! | APOTHEKE ADHOC
ApoCheck London

Diese Apotheken müssen Sie sehen!

, Uhr
London -

Sommerzeit ist Reisezeit. Was gibt es besseres, als in die Kultur und Gewohnheiten des Urlaubslandes einzutauchen? Das gilt für Musik und Essen, aber auch für traditionelle Geschäfte. Im Urlaub Apotheken zu besuchen, ist wohl eher eine „pharmazeutische Berufskrankheit“. APOTHEKE ADHOC stellt den ganzen Sommer über Apotheken in aller Welt vor, die Sie unbedingt gesehen haben müssen. Teil 1: London.

Es gibt keinen Platz auf der Welt wie London. Falls Sie vorhaben, die britische Hauptstadt in diesem Sommer zu besuchen, werden Sie nicht enttäuscht. Mit einer Bevölkerung von mehr als acht Millionen Menschen kurbelt London Kreativität, Kunst und Einzelhandel an.

Was für Apotheken findet man in London? Laut der aktuellsten Umfrage der Fachzeitschrift „The Pharmaceutical Journal“ gibt es mehr als 14.000 Apotheken in Großbritannien. Die Top-12-Ketten machen 50 Prozent des Marktes aus. In Zentrallondon und in den Touristenvierteln finden sich deshalb überall Boots-Filialen. In anderen Stadtteilen, insbesondere in Marble Arch, sind unabhängige Apotheken sehr beliebt. Oftmals findet man diese auf der Edgware Road.

Fünf Apotheken, die unterschiedlicher kaum sein könnten und die man bei seinem Londonbesuch unbedingt angesehen haben sollte.

John Bell & Croyden
50 to 54 Wigmore Street
London, W1U 2AU

Die Spuren von John Bell & Croyden, einer der traditionellsten Apotheke in London, lassen sich bis ins Jahr 1798 zurückführen. Damals wurde die Offizin auf der Oxford Street eröffnet. Inhaber John Bell und sein Sohn Jacob waren Vorreiter der Pharmazie: Sie spielten eine tragende Rolle bei der Begründung des Apothekerberufs im Vereinigten Königreich.

1928 wurde John Bell & Croyden durch die Apothekenkette Savory & Moore (Lloyds) übernommen, die seit 1997 zu Celesio gehört. Als 2013 das 60. Jubiläum der Krönung der Königin Elizabeth im Buckingham Palast gefeiert wurde, war John Bell & Croyden als einzige Apotheke dort vertreten. Königlicher Hoflieferant ist man bereits seit 1958. Eine umfangreiche Umgestaltung wurde 2015 durchgeführt, sodass die Apotheke ein Pflichtbesuch bei der nächsten London-Reise ist.

Warum ist sie einen Besuch wert? Größe, Lage, Vielfalt, Marken, Service, Exzellenz und Atmosphäre. Eine schicke und zeitgenössische Apotheke. Schöner HV-Tisch und Gestaltung.

D.R. Harris & Co.
52 Piccadilly Street
London W1J 0DX

D.R. Harris wurde 1790 von dem Apotheker Daniel Rotely (D. R.) und dem Chirurgen Henry Harris gegründet und ist noch heute im Familienbesitz. Auch dem Stadtteil St. James ist Harris treu geblieben. Seit den Gründungsjahren gibt es ein umfangreiches Angebot an Parfums und Kosmetikprodukten für Männer und Frauen, das noch heute über die Grenzen hinaus bekannt ist. Harris ist aber auch eine voll funktionsfähige Apotheke und königlicher Hoflieferant der Queen und des Prince of Wales.

Neben dem Stammgeschäft in der St. James’s Street gibt es eine Filiale in der Picadilly Street, in der ausschließlich eigene Produkte verkauft werden.

Warum ist sie einen Besuch wert? Lage, Produktvielfalt, Auge für‘s Detail. Ein klassischer britischer HV-Tisch. Großartige Ausstellung der Produkte auf 15 Quadratmetern.

Boots
361 Oxford Street
London W1D 2JY

Gleich mehrere Vorzeigegeschäfte betreibt Boots in der Londoner Oxford Street. Die am häufigsten fotografierte Filiale findet sich um die Ecke am Piccadilly Circus; sie wurde 2014 umgebaut. Mehrere Etagen sind öffentlich zugänglich: Im Untergeschoss werden Lebensmittel und allgemeine Hygieneartikel angeboten.Im Erdgeschoss sind beliebte Kosmetikmarken wie Lancome, Clinique und Chanel zu finden. Die Apotheke befindet sich im ersten Obergeschoss – neben dem Optiker.

In den Büroräumen über der Filiale in der 361 Oxford Street ist die Verwaltung untergebracht. Hier geben sich die Konzernchefs die Klinke in die Hand – auch Stefano Pessina ist gelegentlich vor Ort. Um ihn zu Gesicht zu bekommen, muss man aber Glück haben und aufmerksam sein. Nur eine kleine Tür neben dem Geschäft führt ins Zentrum der Macht.

Warum ist sie einen Besuch wert? Größe, Lage, Vielfalt, Marken, alle neuen Produkte und Trend lassen sich hier finden. Dort lernen Sie, wie die angebotenen Dienstleistungen beworben werden, entdecken neue Produkte und erleben, wie geschäftsorientiert die Apotheke ist.

Helios Homoeopathy
8 New Row Covent Garden
London WC2N 4LJ

Die Berliner Mauer gibt es noch – homöopathisch verdünnt. Murus Berlinensis C30 kann bei Helios in London bestellt werden. 1986 von Apotheker John Morgan und vier enthusiastischen Studenten mit einer großen Leidenschaft für Homöopathie gegründet, beliefert das Unternehmen heute Kunden in der ganzen Welt. Die Website ist auch in deutscher Sprache zu finden.

Das Geschäft in Covent Garden wurde 2001 eröffnet und ist eine der wenigen Apotheken Londons, die homöopathische Produkte anbietet. Eine Filiale gibt es in Tunbridge Wells außerhalb der Stadt.

Warum ist sie einen Besuch wert? Helios ist eine Spezialapotheke, in der man keine klassischen Medikamente findet, sondern ausschließlich homöopathische Heilmittel. Die Einrichtung ist schlicht, wer sich aber für Homöopathie interessiert, muss diese Apotheke sehen.

The Organic Pharmacy
36 Neal Street Covent Garden
London WC2H 9PS

Apothekerin Margo Marrone gründete The Organic Pharmacy als „speziellen Apotheke“ – frei von Chemikalien, die sich in anderen Geschäften finden lassen, und als ein Ort, an dem Expertenwissen zu Wohlbefinden, Kräutern und homöopathischen Heilmitteln jederzeit zugänglich ist.

Die „Organische Apotheke“ ist ein modernes Gesundheits- und Schönheitszentrum. Das erste Geschäft wurde 2002 in der Kings Road eröffnet. Heute gibt es Filialen in verschiedenen Ländern, die Produkte werden weltweit vertrieben. Die Marke steht hoch im Kurs bei den Stars: Promis wie Claudia Schiffer, Gwyneth Paltrow, Madonna, Kylie Minogue, Tom Hanks und Robbie Williams gehören zu den bekennenden Fans von Organic Pharmacy.

Warum ist sie einen Besuch wert? Lage, Anblick und Eindruck, Service, Entdeckung neuer Marken, Exzellenz und Atmosphäre. Eine schicke und zeitgenössische Apotheke. Ein schöner HV-Tisch und schönes Layout. Es sieht definitiv nicht nach einer Apotheke aus, man bekommt einen ein gutes Gefühl, wenn man sich dort befindet.

Fünf Restaurants, in die Einheimische gehen.

Busaba: Wenn Sie thailändisches Essen mögen und Ihren Tisch mit anderen Besuchern teilen wollen, dann müssen Sie dorthin. Es gibt mehrere Busaba-Restaurants im Stadtzentrum. Vermeiden Sie Stoßzeiten, andernfalls müssen Sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Gutes Essen, niedrige Preise.

Taro: Ein japanisches Restaurant im Soho-Viertel. Gutes Sushi, freundliche Mitarbeiter, immer voll mit Japanern. Setzten Sie sich an die Theke oder an einen Tisch und genießen Sie eines der frisch zubereiteten japanischen Gerichte.

Pizza East: Wenn Ihnen nach einem coolen Mittags- oder Abendrestaurant ist, dann ist Pizza East das Richtige. Italienisches Essen auf Amerikanisch. Danach bietet sich ein Spaziergang nach Shoreditch an, einem der trendigsten Vierteln der Stadt.

Carluccio's ist ein Ort für diejenigen, die nach einem netten Restaurant mit vernünftigen Preisen und netter Atmosphäre suchen. Ob Menü- oder à la carte: Carluccio's ist immer eine gute Option für Familien und Kindern.

Comptoir Libanais: Lust auf libanesisches Essen mitten in London? Schöne Einrichtung, exotisches Essen und freundliche Mitarbeiter. Die Atmosphäre ist sehr frisch und lebendig, man bekommt den Eindruck, von London nach Libanon gereist zu sein.

Drei Orte zum Schlafen.

Um in der Stadt zu leben wie ein Londoner, entscheiden Sie sich für Airbandb. Erschwingliche Preise mitten in London. Sie sollten sich vorher überlegen, in welchem Stadtteil Sie bleiben wollen. Am besten ist es, wenn Sie sich eine Unterkunft in der Näher der Sehenswürdigkeiten aussuchen, die Sie sehen wollen.

Versuchen Sie auch das Double Tree by Hilton Hotels, falls Sie sich einen schönen Aufenthalt in einem der vielen Standorte in London gönnen möchten. Falls Sie sich für deren Hotel am Tower Hill entscheiden, nehmen Sie einen Drink auf der Dachterrasse.

Kein großes Budget? London bietet eine Vielzahl von Hostels an mit angemessenen Preisen und zentral gelegen. Für Familien gibt es besondere Zimmer.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Überfälle in Karlsruhe und Rheinstetten
Räuber klaut einen Liter Methadon aus Apotheke »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»