Adelshochzeit

PKA auf der Jagd mit Prinz Harry Carolin Bauer, 18.05.2018 13:59 Uhr

Berlin - Eva Schörner ist keine Royalistin. Eine Leidenschaft der PKA sind Jagdhunde. Diese Passion hat sie jedoch in die Nähe eines begehrten Mannes gebracht: Die Bayerin war bereits mit Prinz Harry auf der Pirsch – und hätte den Sohn des britischen Thronfolgers fast nicht erkannt. Seine Hochzeit mit der Schauspielerin Meghan Markle am 19. Mai will sie im Fernsehen ansehen.

Schörner geht regelmäßig gemeinsam mit ihrem Mann als Hundeführerin auf die Jagd. Sie verwalten seit 30 Jahren ein eigenes Waldgebiet. Auch die dafür nötigen Hunde stammten lange Zeit aus eigener Zucht. Heute besitzt die Angestellte der Anthemis-Apotheke von Carole Holzhäuer noch zwei Deutsche Jagdterrier. „Die quirligen Hunde werden ausschließlich für die Jagd verwendet“, sagt sie.

Die Jagdleidenschaft verbindet. Schörners Mann ist mit dem bayerischen Erbprinz Franz Albrecht zu Oettingen-Spielberg befreundet. Zur adligen Familie sollen rund 5000 Hektar Grundbesitz mit Land- und Forstwirtschaft gehören. Der Erbprinz ist bekennender Jäger und für die Drückjagd bekannt. Die Waidmänner hielten bereits öfters gemeinsam nach Wildschweinen Ausschau.

Als vor drei Jahren wieder einmal eine fürstliche Jagd anstand, war auch Schörner eingeladen. „Ich war bisher dreimal dabei“, sagt sie. Die Gesellschaft traf sich am Residenzschloss in Oettingen zur Besprechung im Hof, bevor es in das private Waldgebiet der Adelsfamilie ging. Die Abläufe sind bei einer fürstlichen Jagd streng geregelt. Nachdem der Fürst die Jäger verteilt hat, wurde in das Jagdhorn geblasen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema