Löwenschlaf aus der Traditions-Apotheke

, Uhr
Berlin -

Die Lübecker Löwen-Apotheke residiert in einem der ältesten Bürgerhäuser Deutschlands. Sie ist Touristenmagnet und Vollversorger vor Ort zugleich. Die von Marcus Niendorf geführte Apotheke hat eine lange Familientradition und verfügt über eine weitere Besonderheit: Der Pharmazeut vertreibt von Lübeck aus weltweit seine eigenen Produkte: Duftöle, Salben und Heilwasser. Weit über 50 Rezepturen gibt es. „Man braucht dafür Leidenschaft“, sagte der Apotheker.

Vor zehn Jahren hat Niendorf damit begonnen, aus seiner bis dahin „normalen“ Apotheke ein „Schmuckstück“ zu entwickeln. „Als nach der Jahrtausendwende die Apothekengeschäfte langsam an Schwung verloren, wollte ich mich vom Rx-Umsatz und dem Kassengeschäft unabhängiger machen.“ Niemand habe vorhersagen können, ob und wie lange das Fremd- und Mehrbesitzverbot noch Bestand habe. Niendorf setzte nicht auf Filialisierung, sondern auf Spezialisierung und Gefühl: „In der Apotheke können sie so viele Geschichten erzählen und Emotionen wecken.“

Das passende Gebäude hatte er bereits: Schon die Gattin Kaiser Karls IV. residierte 1375 in dem Haus, das seit 1812 eine Apotheke beherbergt. Das Grundstück liegt im Herzen der Altstadt und wurde um 1230 von dem Lübecker Ratsherrn Bertram Stalbuk mit einem Giebel aus Backstein bebaut. Nach wechselvoller Geschichte erwarb das Haus 1812 Apotheker Adolf Christoph Sager und gründete die Löwen-Apotheke. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts beabsichtigte der Apotheker Adolf Brandt, Niendorfs Urgroßvater, den Abriss des unwirtschaftlich gewordenen Gebäudes.

Doch es gab Protest: Der damalige Apothekerlehrling und spätere Schriftsteller Erich Mühsam verfasste anonym Aufrufe, die dazu führten, dass 1901 mit gesammelten 25.000 Goldmark der Abriss verhindert werden konnte. Infolge eines Luftangriffs auf Lübeck im März 1942 brannte die Löwen-Apotheke innen aus und wurde schon während des Kriegs wieder aufgebaut. Die Fassaden des Gebäudes stehen seit 1967 unter Denkmalschutz.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank»
Kein Umverpacken wegen Securpharm
Reimporte: Überkleben bis zur Schmerzgrenze»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»