Übersicht Corona-Tests

Wann eignet sich welcher Schnelltest?

, Uhr

Korrekte Blutentnahme

Durchgeführt werden die Schnelltest alle mit kapillarem Blut. Dieses kann beispielsweise aus der Fingerbeere mittels Lanzette entnommen werden. Es stammt aus den Endstrombahnabschnitten des Gefäßsystems, den sogenannten Kapillargefäßen. Für eine erleichterte Blutentnahme sollte der Finger zuvor massiert werden. Die Lanzette wird maximal drei Millimeter tief eingestochen, am besten senkrecht. Kapillares Blut lässt sich leicht auch am Ohrläppchen oder der Ferse gewinnen.

Die Konzentration von vielen Stoffen ist durch den veränderten Gefäßwiderstands und durch die veränderte Abfiltration stets starken Schwankungen ausgesetzt. Um Blutparameter wie Blutzellen oder Hämatokrit zu bestimmen, eignet sich diese Art von Blut nicht. Für einige Stoffe, wie beispielsweise Glukose, können Messwerte, die mittels Kapillarblut bestimmt wurden, höher ausfallen, als wenn sie mittels venösen Bluts bestimmt worden sind.

Strenge Strafen

Wichtig für die Apotheke: Von der Abgabe der Schnelltests in der Apotheke an den Endkunden wird dringend abgeraten: Eine Abgabe an Patienten sei rechtlich bedenklich, heißt es in einem Schreiben seitens der Abda an die Apothekerverbände. Die Abda-Juristen verweisen auf die Medizinprodukte-Abgabeverordnung (MPAV), wonach In-vitro-Diagnostika zum direkten oder indirekten Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung definierter Krankheiten nur an den hier ebenfalls definierten Personenkreis abgegeben werden dürfen. Bei Covid-19 handele es sich um eine „bedrohliche übertragbare Krankheit“ im Sinne des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Insbesondere eine Abgabe an Laien ist demnach untersagt“, stellt die Abda klar.

Eine Übersicht der Schnelltests und die passenden Begriffserklärungen gibt es hier als praktische Downloads für die Kitteltasche.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»