Pfaffenhofen

PTA bestreitet Untreue-Vorwürfe APOTHEKE ADHOC, 11.09.2018 11:50 Uhr

Berlin - Apothekeninhaber geben an ihre Angestellten zahlreiche Befugnisse ab. PTA und Approbierte haben Zugriff auf Kassen und Warenbestand. Das setzt Vertrauen voraus – und das wird manchmal enttäuscht. Einer PTA aus Bayern wird vorgeworfen, diese Berechtigung ausgenutzt zu haben. Sie muss sich vor dem Amtsgericht Pfaffenhofen verantworten.

Der PTA wird vorgeworfen, freiverkäufliche Produkte abkassiert, das Geld jedoch nicht in die Kasse der Apotheke gelegt zu haben. Im Anschluss soll sie den Warenbestand angepasst haben. Am vergangenen Freitag wurde erstmals verhandelt. Zum Auftakt wurden die PTA und der Apothekeninhaber gehört. Die Frau arbeitet nicht mehr in dem Betrieb. Ihr wurde gekündigt.

Die PTA bestreitet den Vorwurf der Untreue. Sie war rund 20 Jahre in dem Betrieb tätig. Nach einem Bericht des Donaukuriers soll es sich um einen Betrag von etwa 1200 Euro handeln. Amtsrichter Michael Herbert zufolge steht die genaue Summe jedoch noch nicht fest. Der ehemaligen Angestellten werden zehn Tatbestände zur Last gelegt.

Die vermeintliche Untreue soll aufgefallen sein, weil die Bestände immer wieder nicht gestimmt hätten. Der Apotheker soll dem Bericht zufolge die Softwarefirma beauftragt haben, die Abrechnungen zu überprüfen. Dabei soll deutlich geworden sein, dass die PTA Geld veruntreut habe. Allerdings seien die Kassenzugänge nicht passwortgeschützt. Der Apotheker soll vor Gericht jedoch geäußert haben, dass in der Urlaubszeit der Angeklagten keine Auffälligkeiten bestünden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»