Gerichtsprozess

Apothekenangestellte unterschlägt 119.000 Euro APOTHEKE ADHOC, 26.09.2018 14:53 Uhr

Berlin - Zur Finanzierung ihrer Magersucht griff eine Apothekenangestellte in der Oberpfalz regelmäßig in die Kasse ihres Arbeitgebers. Dafür wurde sie jetzt zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

Die heute 42-Jährige sei an verantwortlicher Stelle mit der Kasse der Apotheke im Landkreis Neumarkt betraut gewesen, berichten die Neumarkter Nachrichten. Über einen Zeitraum von fünf Jahren habe sie regelmäßig Beträge, die bar oder per EC-Karte gezahlt worden seien, in die eigene Tasche gesteckt, ohne dass es aufgefallen sei. Das Warenwirtschaftssystem sei gezielt manipuliert worden, so das Gericht. Alle ausgegebenen Waren schienen bezahlt zu sein, bei Inventuren alle Bestände in Regalen und Lager zu stimmen.

Insgesamt habe die Angestellte so 119.000 Euro abzweigen können. Als man ihr auf die Schliche gekommen sei, wurde eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Um den Schaden zu erstatten, habe sie ihre Eigentumswohnung verkauft und so auf einen Schlag 100.000 Euro getilgt. Den Rest stottere sie in monatlichen Raten von 500 Euro ab. Vor dem Arbeitsgericht einigten sich die Angeklagte und die Apothekerin bereits auf einen Schadenersatz in einer Höhe von 150.000 Euro.

Die Angestellte wurde der gewerbsmäßigen Untreue in 615 Fällen und der einfachen Untreue in 81 Fällen angeklagt. Vor dem Amtsgericht Neumarkt habe ihr Anwalt Johannes Gerngroß in ihrem Namen die Vorwürfe bestätigt, so das Lokalblatt. Gerngroß berichtete, seine Mandantin habe unter Depressionen und Anpassungsproblemen gelitten. Mit dem Geld aus der Kasse habe sie immer wieder zwanghaft Lebensmittel im Wert von bis zu 200 Euro gekauft, verzehrt und dann wieder erbrochen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Beratungstag

Lierac-Chef berät in Apotheke»

Versandapotheken

Esando: Hier geht‘s weiter zu DocMorris»

Studie

USA und Schweiz hängen deutsche Pharmabranche ab»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Mit Spahn „nah beieinander“»

Verschreibungspflicht

OTC-Switch: Hersteller wollen BfArM-Entscheidung»

Spahns Apothekenreform

„Damit es wieder Freude macht“»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Antibiotika

Brilique: Die Lösung gegen MRSA?»

Rückruf

Weiter geht's: Amoxi Stada muss ebenfalls zurück»

Gesunde Darmflora

Curabiom: Synbiotikum für Babys»
Panorama

Medikament verwechselt

Landshut: Pflegerin muss in Haft»

Kommanditgesellschaft

Keinen Nachfolger gefunden? Investor rettet die Apotheke!»

Betrugsverdacht

Apothekerehepaar in U-Haft»
Apothekenpraxis

Marketing

Enten zu den Medikamenten!»

Insolvenzverfahren

Retaxfirma Protaxplus ist pleite»

Bewährungsstrafe

Abrechnungsbetrug: Apothekerin muss Therapie antreten»
PTA Live

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»