Corona-Einsatz: „Apotheken werden häufig vergessen“

, Uhr

Berlin - Apothekerin Dr. Sabine Mickeler hat am Wochenende eine Sonderschicht eingelegt: Zusammen mit Mann und Sohn wurden am Sonntag im Labor Desinfektionsmittel hergestellt, um die Versorgung zu gewährleisten. Mickeler will darauf aufmerksam machen, dass nicht nur Ärzte, Pfleger & Co. in Corona-Zeiten helfen – sondern auch die Apotheken vor Ort einen wesentlichen Beitrag leisten.

Wie viele andere Apotheken hat auch die Löwen-Apotheke in Neuhausen vorgesorgt: Bereits zu Beginn der drohenden Corona-Krise wurden größere Mengen Rohstoffe für die Herstellung von Desinfektionsmittel eingekauft: Bioethanol und Isopropanol standen ganz oben auf der Liste. Anfänglich machten die Regelungen die Herstellung jedoch noch illegal. Seit Anfang März dürfen die Apotheken jedoch offiziell isopropanolhaltige Desinfektionsmittel selbst herstellen.

„Wir haben schon vorher produziert und nur noch auf die Genehmigung gewartet“, erklärt Mickeler. „Zum Glück haben wir noch einige Rohstoffe“, erklärt sie. Denn auch die selbst hergestellten Desinfektionsmittel sind schneller weg, als sie nachproduziert werden können. Doch nicht nur die Rohstoffe stellen ein Problem dar – auch Gefäße werden knapp. „Wir konnten glücklicherweise aus Österreich noch einige beziehen“, meint Mickeler.

Am Frühstückstisch wurde kurzerhand beschlossen, eine Sonderschicht einzulegen. „Neben dem laufenden Apothekenbetrieb schafft man das gar nicht“, erklärt Mickelers Sohn Tassilo, der derzeit Pharmazie studiert und seine Famulatur in der Apotheke ableistet. Die gesamte Familie stand am Sonntag knapp sieben Stunden im Labor und stellte über 300 Flaschen Desinfektionsmittel her. Dabei orientierte sich die Apothekerin an den Rezepturen der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Großflächige Anwendung vermeiden
Achtung: Propylenglycol bei Kindern »
Mehr aus Ressort
Keine Innovation – kein Nutzen
DGE: High-Protein-Produkte sind überflüssig »
Immer schwerer erkennbar
Update: Gefälschte Impfpässe »
Weiteres
„Fax, Karten und Konnektoren gemeinsam wegschmeißen“
Bild-Gipfel: E-Rezept und Vorsorge»
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»