Kooperationsgipfel

„Ein Rx-Versandverbot wird nicht kommen“ Patrick Hollstein, 08.02.2018 14:13 Uhr

München - „Ein Rx-Versandverbot wird nicht kommen.“ Mit dieser These provozierte Rechtsanwalt Dr. Morton Douglas beim Kooperationsgipfel des BVDAK. Denn aus seiner Sicht wird die Politik wegen des Honorargutachtens nur schwer rechtfertigen können, warum die Apotheker geschützt werden sollen. Er geht davon aus, dass es eine dritte Lösung geben wird. Außerdem macht er die Krankenkassen für die aktuelle Situation verantwortlich.

Laut Douglas hat die Politik mit Koalitionsvertrag und Honorargutachten zwei Instrumente in der Hand, um beide Seiten – Apotheken und Versender – in einen Kompromiss zu zwingen. Vergleichsquetsche nenne man das vor Gericht. So wie jetzt könne es jedenfalls nicht weitergehen, denn irgendwann würden die deutschen Gerichte den Preiswettbewerb auch für deutsche Apotheken freigeben. „Dann bricht alles zusammen im Preisrecht.“

Sollte doch ein entsprechendes Gesetz vorbereitet werden, geht Douglas davon aus, dass die Versender sofort ein Gutachten aus der Schublade holen. Abgesehen davon werde sich ein Rx-Versandverbot auch deswegen schwer rechtfertigen, weil die Koalition sich die Digitalisierung im Koalitionsvertrag selbst auf die Fahne geschrieben hat. Möglicherweise werde eine Kommission eingesetzt – und das Thema damit ausgesessen.

Laut Douglas gibt es eine gute Chance, dass der Streit um die Rx-Preisbindung vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) noch in diesem Jahr neu aufgerollt wird. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte einen Fall an das Oberlandesgericht Köln (OLG) zurück verwiesen, in dem es um die Freundschaftswerbung von DocMorris ging. Möglicherweise lande dieser Fall nun wieder vor dem EuGH, der sich dann nicht mehr nur mit der flächendeckenden Versorgung, sondern mit den Besonderheiten des Gesundheitswesen insgesamt und der Zuständigkeit der Nationalstaaten beschäftigen müsse.

Der persönliche Dissenz sei aus dem Richterspruch herauszulesen gewesen: Nicht erst im Streit um die DocMorris-Boni zugunsten der Mitglieder der Deutschen Parkinson Vereinigung (DPV) habe das OLG Düsseldorf ein „gewisses Eigenleben“ entwickelt. Der zuständige Richter habe öffentlich erklärt, Verfahren lieber dem EuGH als dem BGH vorzulegen. Daher hätten die Karlsruher Richter mehr als deutliche Töne angeschlagen, was wiederum den Richter in Düsseldorf zu einer gepfefferten Replik ermuntert habe. „Es ist bedauerlich, dass dieser Streit auf dem Rücken der Apotheker ausgetragen wird.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wettbewerbszentrale

Musterprozess zu Online-Krankschreibung»

Präventionskampagne

Diabetes-Bus auf Apotheken-Tour»

In eigener Sache 

Wir sagen Danke für 50.000 Fans»
Politik

Klinikgesellschaften schlagen Alarm

300 Euro Strafe: Kassen führen Retax-Blacklist ein»

Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission»

Grippeimpfungen

Hartmann: Kammern sollen schnell liefern»
Internationales

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»
Pharmazie

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»

Herzinsuffizienz

Bayer: Erfolg mit Vericiguat»
Panorama

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»

Untersuchungshaft

Ärztepfusch: Prozess droht zu platzen»

Neueröffnung nach zehn Monaten

Standortprüfung: Apotheker zählt Kunden von Hand»
Apothekenpraxis

Großhandel

Störung bei Noweda: Bundesweite Lieferprobleme»

Digitalisierung

eRezept: TK kooperiert mit Noventi»

Sonderfall Ersatzkassen

Preisanker: Und Apotheken müssen doch anrufen!»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»