Versandapotheken

Shop-Apotheke: Versandverbot ist Populismus APOTHEKE ADHOC, 17.02.2018 14:35 Uhr

Berlin - Das Versandverbot werde die Versorgung nicht verbessern, sagte Dr. Ulrich Wandel, Finanzvorstand der Shop-Apotheke in einem Interview. Die Existenz der Versandapotheke sei durch die mögliche Einführung eines Rx-Versandverbots nicht bedroht.

Es sei überraschend, „dass dieses Thema auf dem Altar der Koalitionsverhandlungen geopfert wurde“, sagte Wandel dem Portal Der Aktionär. Es gebe verfassungs- und europarechtliche Bedenken, bis hin zu möglichen Staatshaftungsrisiken. „Seit rund 14 Jahren ist der Versandhandel von Rx-Produkten erlaubt – es ist schwer vorstellbar, dass ein Verbot umgesetzt würde.“

Shop-Apotheke macht 75 Prozent ihres Umsatzes mit OTC-Medikamenten und Pflegeprodukten, gut ein Viertel entfällt auf Rx-Medikamente. Ein Großteil des Umsatzes wird in Deutschland erwirtschaftet. „Wir geben – egal ob mit oder ohne Verbot – beim Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten und Schönheitsprodukten weiter Vollgas“, sagt Wandel. „Und das nicht nur in Deutschland, sondern in allen relevanten Märkten.“

Mit der im vergangenen Jahr übernommenen Europa Apotheek soll der Online-Versand von verschreibungspflichtigen Medikamenten zunächst in Deutschland und perspektivisch in Belgien ausgebaut werden. Auch mit Blick auf ein mögliches Rx-Versandverbot bereut Wandel den Zukauf nicht. „Ich gehe davon aus, dass wir unsere Strategie in Deutschland und Europa wie geplant vorantreiben können.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»

Bundesverwaltungsgericht

Schwabe entsetzt über Ginkgo-Urteil»

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»
Politik

Westfalen-Lippe

AVWL: Zum vierten Mal Klaus Michels?»

GKV-Leistungskatalog

Zolgensma: Allianz gegen Extrem-Hochpreiser»

Interview zur Kammerwahl in Hessen

Funke: Es geht nicht um Spahns Befindlichkeit»
Internationales

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»
Pharmazie

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»
Panorama

Prävention

Griechenland: Strikte Rauchverbote und hohe Strafen»

Bundesverfassungsgericht

BtM zur Selbsttötung: Karlsruhe muss entscheiden»

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kassen fördern Gender-Forschung»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»