Generika

Tadalafil: Potenzpille wartet auf Malta Patrick Hollstein, 25.10.2017 13:40 Uhr

Da Tadalafil auf Privatrezept verschrieben wird, geht es für die Hersteller darum, möglichst stark bei Urologen vertreten zu sein. Derzeit werden die Teams eingeschworen, um an Tag 1 rechtzeitig bei den wichtigsten Ärzten vorstellig zu werden. Auch die Marketingplanungen laufen auf Hochtouren – beim Patentablauf von Sildenafil hatten sich der Hengst von Aliud und der Gockel von Hexal einen spektakulären Schlagabtausch geliefert.

Offiziell äußern darf sich wegen des noch bestehenden Patentschutzes niemand – weder zum Produkt noch zur Preisstrategie. Auch Ware darf noch nicht vorrätig gehalten werden. Daher haben alle Hersteller für die erste Charge Lohnhersteller aus Malta oder Griechenland beauftragt, die bereits vor Monaten mit der Fertigung begonnen haben. Mit Patentablauf können die ersten Paletten in Flieger verladen und an die Großhandelsniederlassungen verteilt werden. Bei Viagra war das Patent in Nachbarländern früher gefallen, um Mitternacht rollten die LKW über die Grenze.

Bis zuletzt hatte Lilly versucht, seine Exklusivität zu verteidigen. Doch jetzt erklärte das Bundespatentgericht den Dosisschutz für die Variante à 5 mg für ungültig – Hexal und Ratiopharm haben den Weg frei gemacht für die mit Abstand am häufigsten verordnete Dosierung. Die Versionen à 2,5 und 10 mg spielen eine untergeordnete Rolle, die Variante mit 20 mg wird unter dem Namen Adcirca vertrieben und eingesetzt zur Behandlung der pulmonalen Hypertonie (PAH).

Lilly will gegen das Urteil des Bundespatentgerichts in Berufung gehen, rechnet aber ab 15. November mit dem Fall des Wirkstoffpatents mit Konkurrenz. Ein eigenes Generikum will der Hersteller nicht einführen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Transportbedingungen

Kohlpharma liefert in Kühlbox»

Kooperationen

Linda schließt sich Pro AvO an»

Großhandel

Olympiasiegerin macht Phoenix-Mitarbeiter fit»
Politik

Digitalisierung

Apobank-Plattform fürs B2B-Geschäft»

Urteil zu NEM

OLG: Kater ist eine Krankheit»

Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält Zulassungsempfehlung»

Rote-Hand-Brief

Picato: Vorsicht bei Hautkrebsanamnese»

Rückruf

Hexal: Omep und Pemetrexed müssen zurück»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»
Apothekenpraxis

Kommentar

Explosives Gemisch: Die Politik und der DAT»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»
PTA Live

PTA-Schule Lörrach

„Last minute“ zur PTA»

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»