Patentablauf Biologicals

Humira: Drei Biosimilars am Start APOTHEKE ADHOC, 18.10.2018 11:54 Uhr

Berlin - Mit Spannung wurde der 17. Oktober erwartet. In der vergangenen Nacht fiel das Basispatent von Humira (Adalimumab, AbbVie) dem umsatzstärksten Biosimilar. Experten sprechen von einem Meilenstein auf dem deutschen Arzneimittelmarkt. Drei Zulassungshaber starten mit einem Adalimuab-Biosimilar einen Angriff auf Humira.

Der Patentablauf von Humira scheint einmalig. Denn das Biological ist nicht nur das umsatzstärkste Arzneimittel in Deutschland, sondern erstmals sind direkt nach dem Patentablauf mehrere Biosimilars auf dem Markt. Der Blockbuster von AbbVie kostet die Kassen derzeit etwa eine Milliarde Euro pro Jahr. Zum Vergleich: Alle generischen Arzneimittel zusammen mit einem Verordnungsanteil von etwa 80 Prozent, schlagen jährlich mit zwei Milliarden Euro zu Buche.

Fünf Konkurrenten für Humira hätte es geben können, weitere Nachahmerprodukte befinden sich noch in der Zulassung. Bislang sind es drei Hersteller, die einen Markteintritt verkünden: Vertreten sind Amgen mit Amgevita, Biogen mit Imraldi und Sandoz/Hexal mit Hyrimoz. In der Taxe werden die Biosimilars voraussichtlich am 1. November zu finden sein. Bestellt werden können Sie aber schon jetzt. Biogen hat für Imraldi bereits Angebotsfaxe an die Apotheken verschickt und den Markteintritt bekanntgegeben. Imraldi ist eine Entwicklung von Samsung Bioepis, einem Gemeinschaftsunternehmen das Biogen und die koreanische Samsung-Biologics 2012 für die Entwicklung von Biosimilars gegründet haben. Boehringer hatte den Apotheken für Cyltezo bereits abgesagt.

AbbVie will mit flächendeckenden Rabattverträgen die Konkurrenten auf Abstand halten. Ob die Abwehrstrategie aufgeht, wird sich zeigen, denn einige Open-House-Verträge laufen bereits Ende Oktober aus. Im April hatte AbbVie mit den AOKen Bayern, Sachsen-Anhalt, Nordwest, Nordost und Bremen sowie Techniker Krankenkasse, KKH, IKK Classic und Novitas BKK Verträge schließen können. Diese enden jedoch am 31. Oktober. Einzig die Novitas BKK hat bislang den Open-House-Vertrag für Humira bis zum 31. Oktober 2020 verlängert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»