18 Patentabläufe in diesem Jahr

, Uhr aktualisiert am 11.02.2020 14:59 Uhr

Berlin - In diesem Jahr läuft in Deutschland der Patentschutz für 18 Wirkstoffe ab. Laut Insight Health bedeutet das ein Umsatzvolumen von fast 1,13 Milliarden Euro für den generischen Markt (Herstellerabgabepreise, ApU). Betroffen sind unterschiedliche Therapiegebiete, Biosimilars sind weiter auf dem Vormarsch.

Vier der fünf umsatzstärksten Substanzen sind laut der Patentdatenbank von Insight Health („Shark“) gentechnisch hergestellt und erzielten ein Umsatzvolumen von etwa 833 Millionen Euro: Spitzenreiter ist Bevacizumab, enthalten in Avastin (Roche). Der monoklonale Antikörper wird in Kombination mit einer Chemotherapie bei verschiedenen Tumorerkrankungen eingesetzt. Mit mehr als 334 Millionen Euro macht das Zytostatikum fast 30 Prozent des Umsatzvolumens aus. Der Arzneistoff zählt außerdem zu den Top 10 der umsatzstärksten Substanzen im GKV-Markt.

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat bereits zwei Biosimilars zugelassen. Auch weil sich durch die PUMA (Paediatric Use Marketing Authorisation) von Bevacizumab der Biosimilareintritt schon um sechs Monate verzögert hat, stehen zum Ablauf des Patents Mitte Juni bereits weitere Hersteller in den Startlöchern. Unter anderem ist das Biosimilar von Samsung Bioepis in der Entwicklung weit fortgeschritten. Das Joint Venture von Samsung Biologics und Biogen hatte bereits nach dem Patentablauf von Adalimumab, enthalten in Humira (AbbVie), ab Oktober 2018 mit einer offensiven Preisstrategie dem Originator Konkurrenz gemacht.

Im Ranking der frei werdenden Substanzen im generischen Markt folgt Eculizumab mit einem Umsatzanteil von 17 Prozent. Der in Soliris (Alexion) enthaltene Arzneistoff dient zur Therapie einer seltenen Blutkrankheit, der paroxysmalen nächtlichen Hämoglobinurie. Platz 3 belegt Tocilizumab mit knapp 16 Prozent Beteiligung am Umsatz. Aufgrund ihrer immunsuppressiven Wirkung findet RoActemra (Roche) vornehmlich in der Therapie der rheumatoiden Arthritis Anwendung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»