Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu APOTHEKE ADHOC, 05.07.2020 07:57 Uhr

Berlin - Die Diebin, die Apothekenmitarbeiter mit ihrem blanken Gesäß ablenkt, hat erneut zugeschlagen. Diesmal traf es die Apotheke am Botanischen Garten in Braunschweig. Kurz vor Feierabend nutzte sie die Gunst der Stunde und entblößte sich zum Entsetzen der Mitarbeiterinnen im Verkaufsraum. Dabei zeigte sie erneut, wie professionell sie vorgeht.

Erst stiftete sie Verwirrung, dann ging alles ganz schnell. Am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr betrat die nach wie vor Unbekannte die Offizin – 15 Minuten vor Ladenschluss. „Vielleicht hat sie darauf spekuliert, dass wir schon das Geld zählen“, sagt Inhaberin Stephanie Brach. Doch sie machte auch so Beute, und zwar nach dem mittlerweile bekannten Muster. Erst kaufte sie einen kleinen Artikel – diesmal eine Packung Paracetamol, die sie mit einem 200-Euro-Schein bezahlte. „Von einer Sekunde auf die andere begann sie dann, mitten im Verkaufsraum ihre Hose herunterzuziehen“, erinnert sich Brach.

Erneut versuchte sie, auf vermeintliche Schmerzen in ihrem Gesäß hinzuweisen. Wie schon zuvor stiftete sie zusätzlich dadurch Verwirrung, dass sie – tatsächlich oder angeblich – kaum ein Wort Deutsch kann. „Sie schrie dann ‚Doktor, Doktor!‘“, so Brach. „Meine Kollegin sagte ihr noch, wir könnten ihr zeigen, wo sie einen Arzt findet.“ Ihre scheinbar geringen Sprachkenntnisse spielten der Diebin dabei noch in die Hände. „Wir dachten, sie sei vielleicht bei uns falsch gelandet. Sie kam ja offensichtlich aus dem Ausland und dachte vielleicht, wir seien Ärzte.“

Doch die Frau wusste ganz genau, was sie tat. Als die PTA an der Kasse sich kurz wegdrehte, um eine Kollegin zurate zu ziehen, nutzte sie den Moment und ging hinter den HV, wo sie mit ihrer Masche weitermachte. Es dauerte nur einen Augenblick, bis die Mitarbeiterinnen sie höflich, aber bestimmt aufforderten, zu gehen. Innerhalb von Sekunden verließ sie die Apotheke. Es dauerte noch einmal knapp 10 Minuten, bis den Mitarbeiterinnen auffiel, was in Wirklichkeit passiert war. „Und es fiel meiner Mitarbeiterin auch nur auf, weil sie wusste, dass da ein 200-Euro-Schein in der Kasse gewesen wäre, denn damit wird ja auch nicht ständig bezahlt.“ Doch da war sie schon längst über den Berg.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Corona-Testpflicht-Verordnung

25.000 Euro Strafe für Testverweigerer»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

RNA-Impfstoff schützt Rhesusaffen»

Schutz oder Risiko

Wie gefährlich ist Nano-Silber in Masken?»
Markt

Marcol steigt ein

Aponeo-Investor übernimmt Fernarzt.com»

Produzent wird Großhändler

Demecan startet Cannabis-Onlineshop für Apotheken»

Neuer Partner für Pro AvO

Optica liefert eRezept-Technologie für Apora»
Politik

Deutschlandfunk zu Lage der Apotheken

Schmidt: Politik muss sich zu Apotheken bekennen»

Lieferengpässe

BfArM-Beirat definiert Wirkstoffliste für EU-Produktion»

Abgeordnetenwatch

Politik-Noten: Eins für Hennrich – Sechs für Merkel»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Antihypertonika senken Krebsrisiko

Weniger Darmkrebs durch Sartane & ACE-Hemmer?»

AMK-Meldung

Abstral-Überdosierung möglich: Zwei Tabletten statt einer»

Rückruf

Spiriva: Abweichende Gebrauchsinformation»
Panorama

Indien

Arzt soll in 50 Morde verwickelt sein»

Apothekervermittlung aus dem Ausland

„Auf Kante genäht“: Bosnisches Apothekerpaar rettet Filiale»

Brennerei statt Labor

Apotheker entwickelt Gin & Co.»
Apothekenpraxis

Berufsgenossenschaft

Aufsicht kontrolliert Corona-Sicherheit in Apotheken»

IT-Umstellung

Apobank: Probleme bei der Kreditkartenabrechnung»

Beweise archiviert, Falle gestellt, Monate gewartet

Apotheker zeigt langen Atem gegen Rezeptfälscher»
PTA Live

SARS-CoV-2-Pandemie

Wann gilt das Beschäftigungsverbot für Schwangere in Apotheken?»

Cabdo-Botendienst

Geschäftsidee geplatzt: Arzneimittel per Limo-Service»

Gürtelrose-Totimpfstoffs

Weiterhin Lieferengpass bei Shingrix»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»