Wechselgeldbetrug

Trickbetrügerin nackt in Apotheke

, Uhr
Berlin -

Eine Frau kauft ein günstiges Medikament und will mit einem 100-Euro-Schein zahlen. Plötzlich entblößt sie ihren Unterleib, um das Personal abzulenken und Geldschein plus Wechselgeld wieder an sich zu nehmen. So geschehen in einer Apotheke in Landau, wie die Polizei informiert.

Der ungewöhnliche Trickdiebstahl ereignete sich bereits am Donnerstag, den 12. Dezember. Das aufmerksame Personal ließ sich jedoch nicht ablenken und bemerkte den Trick – beziehungsweise meinte zunächst, es handele sich „um ein Versehen“. Mit der gleichen Masche hatte es die Täterin jedoch auch in Karlsruhe, Esslingen, Bad Säckingen und Bad Dürrheim versucht. In einem Fall war sie laut Polizei sogar erfolgreich.

Auf Grund der Warnmeldung eines Großhändlers meldete sich schließlich auch der Landauer Apotheker bei der Polizei. Die Kriminalpolizei Landau hat daher Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06341-287-0 oder per Mail unter [email protected] entgegen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Ulmen-Fernandes hat Durchfall
Shop-Apotheke: Apothekerin zerlegt Werbung
Personaleinsätze und Mobiliar
Hochwasser-Opfer: Apotheker vermittelt Hilfe

APOTHEKE ADHOC Debatte