Noweda warnt vor Einschränkungen

Hochwasser: CC Pharma steht unter Wasser

, Uhr
Berlin -

Der Reimporteur CC Pharma ist wegen des Hochwassers aktuell nicht erreichbar. Aufgrund der extremen Niederschläge stehe das gesamte Betriebsgelände in Densborn in Rheinland-Pfalz unter Wasser. Noweda warnt vor Einschränkungen.

Densborn liegt in der Vulkaneifel. In dem Landkreis wurde gestern wie in vielen anderen Regionen der Katastrophenfall ausgerufen. Am Nachmittag hatte sich die Lage durch den enormen Starkregen so zugespitzt, dass die Gefahrenlage hochgestuft werden musste. Alle verfügbaren Einheiten seien im Einsatz, teilte der Landkreis mit. Einige Dörfer waren wegen unpassierbarer Straßen nicht mehr erreichbar.

CC Pharma hat es ebenfalls getroffen. Das Unternehmen habe es „leider ziemlich stark erwischt“, teilt der Betrieb mit. „Wir sind aktuell weder per Telefon noch per Mail erreichbar.“ Dringende Fälle könnten sich unter der Telefonnummer +49 170 5659312 melden.

Auch andere Firmen sind indirekt betroffen. Bei der Noweda in Essen etwa seien die Niederlassungen vom Starkregen zwar verschont geblieben, sagt ein Unternehmenssprecher. „Allerdings können die Auswirkungen des Unwetters regional natürlich Auswirkungen auf die Touren haben.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Von der Facebook-Gruppe zum Verein
Syrische Apotheker:innen formieren sich »
Mehr aus Ressort
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»