Heftige Unwetter mit Hochwasser

Wassermassen fluten Apotheken

, Uhr aktualisiert am 15.07.2021 14:36 Uhr
Berlin -

Die starken Regenfälle haben in zahlreichen Apotheken zu Überschwemmungen geführt. Die Lage in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist vielerorts dramatisch. Viele Betriebe stehen unter Wasser und mussten kurzfristig schließen. Das Ausmaß der Schäden kann bisher nur geschätzt werden. Und es regnet weiter.

Die Adler-Apotheke in Balve bleibt geschlossen. Die starken Niederschläge haben die Innenstadt geflutet. Gestern wurden weite Teile des Zentrums wegen der Hochwassergefahrenlage aus Sicherheitsgründen für mehrere Stunden vom Stromnetz abgeschaltet. Inhaber Thilo Jansen kann erst heute Mittag abschätzen, welche Schäden das Hochwasser hinterlassen hat.

Auch in der Stadt Sundern im Sauerland ist die Arzneimittelversorgung eingeschränkt. Die Gesund-leben-Apotheke von Christian Willeke musste aufgrund des Hochwassers ebenfalls schließen. Der Dauerregen ließ die Straße zu einem Fluss anschwellen und das Wasser drang in die komplette Apotheke. Die Offizin stand unter Wasser, seinen Kommissionierer hat es erwischt. Der Inhaber ist derzeit mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

In Lünen konnte in der Glückauf-Apotheke schlimmeres verhindert werden. Als der Starkregen auf das Gebäude der Apotheke niedergeprasselt sei, habe die Regenrinne die Wassermassen nicht mehr halten können, sagt Apothekerin Dr. Susanne Streich. „Das Wasser ist auf dem Vordach dann die Innenwand runtergelaufen, direkt in die Arztpraxis und weiter runter zu uns ins Lager.“ Zum Glück sei noch eine Mitarbeiterin der Arztpraxis vor Ort gewesen. Dadurch habe man schnell reagieren können. Der Server wurde hochgestellt und abgedeckt. Arzneimittel seien nicht nass geworden. Dank vieler Helfer habe alles gerettet werden können.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Von der Facebook-Gruppe zum Verein
Syrische Apotheker:innen formieren sich »
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick »
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»