Doppelherz: Rotalgen-Nasenspray im Drogeriemarkt

, Uhr

Berlin - Queisser hat ein neues Doppelherz-Produkt im Sortiment: Unter der Linie „aktiv“ bietet der Hersteller aus Flensburg das Nasenspray Viru-Stopp im Mass Market an. Wie Algovir von Hermes enthält das Medizinprodukt natürliche Rotalge. 

In der Pandemie sind Produkte gegen Virenerkrankungen besonders gefragt. Queisser zufolge wirkt Viru-Stopp „vorbeugend und unterstützend bei viralen und bakteriellen Erkältungen“. Der Hersteller macht in der Produktbeschreibung darauf aufmerksam, dass Infekte durch unterschiedlichste Viren wie auch Coronaviren hervorgerufen werden. „Wir tragen mit diesem Artikel – wie mit einer ganzen Reihe von Neuprodukteinführungen innerhalb der letzten Monate – der erhöhten Nachfrage unserer Kunden nach Abwehrprodukten und Immunstimulanzien Rechnung“, sagt Isabel Klaassen, die als Senior Brand Managerin für die Marken Doppelherz aktiv und Doppelherz pure verantwortlich ist.

Das Spray enthält den Wirkstoff Carrageen. Dieser habe auf physikalische Weise eine antivirale Wirkung: Das Iota-Carrageen befeuchtet demnach die Nasenschleimhäute und bildet einen Schutzfilm. Viren und Bakterien würden daran gehindert, sich festzusetzen und zu vermehren. Einer Infektion der Atemwege könne dadurch vorgebeugt werden, heißt es. Hersteller ist die italienische Firma Biodue.

Queisser empfiehlt zur täglichen Anwendung und Vorbeugung gegen Erkältungen oder andere Virusinfektionen der Atemwege, das Spray dreimal täglich mit je einem Sprühstoß in jedes Nasenloch zu sprühen. Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder im Falle einer akuten Infektion könne es bis zu fünfmal täglich in jedem Nasenloch angewendet werden. Das neue Nasenspray wird über Apotheken und Drogerien vertrieben.

Carragelose wird hierzulande seit 2017 von Hermes Arzneimittel mit dem Algovir Erkältungsspray angeboten. Die Lizenz für den Wirkstoff stammt vom österreichischen Biotechunternehmen Marinomed. Für den Vertrieb in Deutschland gebe es ausschließlich eine Lizenzvereinbarung mit Hermes, sagt Lizenzmanagerin Elisabeth Schön, die im Business Development tätig ist. „Eine Lizenzerteilung an Queisser oder an sonstige Dritte ist zu keiner Zeit erfolgt.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Hersteller stellt Produktion ein
Masken-Tee fliegt aus Apotheke »
Mehr aus Ressort
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»