Doctolib macht Telemedizin kostenlos

, Uhr

Berlin - Kostenlose Angebote für Covid-19-Patienten werden zum Standard in der Telemedizin: Nach Jameda, AU-Schein.de und Kry stellt nun auch Doctolib kostenlose Videosprechstunden zur Verfügung. Dabei orientiert sich das Unternehmen an seinen Erfahrungen in Frankreich.

„Als Unternehmen im Gesundheitswesen möchten wir unserer Verantwortung, Ärzten und Patienten in der aktuellen Situation zu helfen, vollumfänglich nachkommen“, erklärt Geschäftsführer Dr. Ilias Tsimpoulis. Bereits seit Beginn der Pandemie habe Doctolib deshalb regelmäßig über seine Plattform neue Funktionen und Informationen zur aktuellen Covid-19-Situation zur Verfügung gestellt. „Jetzt haben wir uns dazu entschlossen, die Videosprechstunde allen Ärzten und Patienten kostenlos bereitzustellen und werden auch im weiteren Verlauf der Pandemie unser Produkt fortlaufend anpassen, wenn es nötig ist, um gemeinsam mit vollem Einsatz die Eindämmungsmaßnahmen zu unterstützen.”

Die Einführung der kostenlosen Sprechstunden sei darüber hinaus eine Reaktion auf eine Ärztebefragung, die Doctolib durchgeführt hat. Dabei wurden laut Doctolib Mitte März 159 Ärzte verschiedener Fachrichtungen in einer Online-Erhebung nach Veränderungen im Arbeitsalltag im Kontext der Corona-Krise befragt. Rund drei Viertel der Ärzte hätten dabei angegeben, dass sie Telemedizin für eine sinnvolle Lösung halten, um die weitere Ausbreitung von Sars-CoV-2 aufzuhalten.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat die Videosprechstunden von Doctolib bereits zertifiziert – sie sind deshalb in der GKV voll erstattungsfähig, wie das Unternehmen betont. Um einen Termin für eine digitale Sprechstunde zu vereinbaren, buchen Patienten den Termin über die kostenlose Doctolib-App oder die Website und geben als Terminart „Videosprechstunde“ an. Kurz vor dem vereinbarten Termin erhalten sie dann eine Benachrichtigung mit den dafür notwendigen Informationen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Influenza in der Schwangerschaft
Kinder sind anfälliger für Infekte »
Mehr aus Ressort
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»