Apo-Rot verkauft Apothekenmarken bei Douglas

, Uhr
Berlin -

DocMorris soll zum Marktplatz werden, auf dem die Kunden unter verschiedenen Anbietern auswählen können. Parallel geht die Versandapotheke selbst auf andere Plattformen: Seit kurzem vertreibt der Ableger Apo-Rot diverse Kosmetik- und Freiwahlmarken aus der Offizin im Webshop von Douglas. Nicht nur bei den Apothekern, die DocMorris ja eigentlich für sein eigenes Projekt gewinnen will, sorgt der Vorstoß für Empörung – auch die Hersteller sind entsetzt.

Seit Anfang der Woche sind zahlreiche Apothekenmarken neu bei Douglas zu finden. Versand durch Douglas-Partner, heißt es kleingedruckt auf den jeweiligen Produktseiten. Klickt man auf das Info-Symbol, öffnet sich ein Fenster mit der Information: „Dieses Produkt wird Ihnen von unserem Partner Apo-Rot geschickt.“

„Partnerprodukte werden von unseren Partnern in einer separaten Lieferung direkt an Sie verschickt“, erklärt der Konzern weiter. „Hierdurch entstehen keine zusätzlichen Kosten für Sie. Sie kaufen weiterhin wie gewohnt bei douglas.de ein.“ Erster Ansprechpartner bei Fragen zu den Produkten sei entsprechend auch der Douglas-Kundenservice.

Angeboten werden zahlreiche Kosmetikmarken, darunter Allgäuer, Avène, Bio-H-Tin, Cetaphil, Dermasence, Dr. Hauschka, Eubos, Eucerin, La Mer, La Roche-Posay, Lierac, Nuxe, Skinceuticals und Vichy. Aber es gibt auch andere Produkte aus der Freiwahl, zum Beispiel Biolectra, Omnibiotic, Priorin, Pure und Vitasprint. Teilweise wird das neue Angebot über Google-Ads beworben – wer beispielsweise nach Calcimed sucht, erhält als ersten Treffer: „Jetzt entdecken auf Douglas.de!“

„Im Rahmen unserer Plattformstrategie analysieren wir konsequent den Markt nach vielversprechenden Partnern“, sagt eine Douglas-Sprecherin auf Nachfrage. „Mit Apo-Rot haben wir einen kompetenten Partner im Bereich Dermakosmetik und Gesundheit gewonnen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Gematik: „Tests sind aussagekräftig“
E-Rezept: Vollgas gegen die Wand»
Nicht erst ab 1. Januar
Abda: Apotheken-Impfungen jetzt!»
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Der Spahn-Sinn hat ein Ende»
Jetzt live zum Bund-Länder-Treffen
Merkel würde für Impfpflicht stimmen»