Einbruch

Diebe klauen 9000 Pillen – und ein Sandwich

, Uhr
Berlin -

Eigentlich wollten die Unbekannten nur in ein Geschäftshaus in Edgefield einbrechen. Weil aber nebenan eine Apotheke ist, untersuchten sie die gleich mit. Sie stahlen mehr als 9000 Pillen und taten etwas besonders Gemeines.

Wir kennen alle das Gefühl: Am Vorabend stellen wir etwas in den Gemeinschaftskühlschrank. Und am nächsten Morgen ist der Joghurt verschwunden. In den meisten Fällen sind Kollegen die Täter. Nicht so in der Apotheke in Edgefield im US-Bundesstaat South Carolina.

Dort stellten die Mitarbeiter morgens fest, dass jemand die Büroräume ausgeraubt hatte. Der Schaden liegt bei rund 7200 US-Dollar – plus drei Dollar für ein Sandwich. Offensichtlich hatten der oder die Täter Hunger bekommen. So eine Einbruchstour ist ja auch anstrengend.

In den übrigen Räumen haben die Täter rund 1300 Dollar Bargeld zusätzlich erbeutet. In Eile schienen die Diebe jedenfalls nicht gewesen zu sein. Sie nahmen sich Zeit für ihre kleine Sandwich-Pause. Die Verpackung ließen sie zurück.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Überfall auf Apotheke
Oxycodon: PTA mit Axt bedroht »
Mehr aus Ressort
Übertragung ohne typische Hautausschläge
Affenpocken: Asymptomatisch positiv »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Verstärkte Ausschüttung von Kortisol
Depression: Nachweisbar in Haaren»
Eistee mit Globuli gesüßt
Ärger um „HomöopaTea“»
Ware aus Frankreich und Italien
Sabril-Engpass: PZN für Not-Importe»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Medizinprodukt oder Arzneimittel
Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»