Pech für Dieb in Florida

Abführmittel statt Opioide geklaut

, Uhr
Berlin -

Dumm gelaufen für einen Einbrecher in Florida: Der Mann brach eine versperrte Notfall-Kiste im Haus von Bekannten auf, entnahm eine Pillenbox und stahl ein paar Tabletten. Dabei wurde er von einer Sicherheitskamera aufgenommen – die Polizei nahm den 56-Jährigen daraufhin fest.

Leider befand sich in der Pillenbox nicht, was die Aufschrift versprach. Der Täter hatte sich erhofft, schnell an Opioide zu gelangen. „Hydrocodone-Acetaminophen“ ist eine Kombination der Schmerzmittel Hydrocodon und Paracetamol und wird verwendet, um mittlere bis starke Schmerzen zu behandeln. Das Mittel hat ein besonders hohes Suchtpotenzial.

Allerdings hatte das Opfer des Diebes den Inhalt geändert – in der Pillenbox befanden sich Abführmittel. Als der Täter erkannte, was er erbeutet hatte, warf er die übrigen Tabletten in den Müll. Angezeigt wurde er trotzdem – vermutlich wird er bei Tabletten fortan vorsichtiger sein.

Immer wieder erwecken Diebe durch seltsame Handlungen Aufmerksamkeit. Im vergangenen September brachen Unbekannte in ein Geschäftshaus in Edgefield im US-Bundesstaat South-Carolina ein. Weil nebenan eine Apotheke war, untersuchten sie diese gleich mit. Sie stahlen 1300 Dollar Bargeld, mehr als 9000 Pillen – und ein Sandwich. Das hatte ein Mitarbeiter im Büro-Kühlschrank gelagert. Am nächsten Morgen war‘s verschwunden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Heute Abend: APOTHEKE ADHOC WEBINAR
Corona-Herbst: Expertentipps für Apotheken »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Stada-Produkt in EU zugelassen
Kinpeygo: Budesonid gegen Nephropathie»
Dimenhydrinat gegen Übelkeit und Erbrechen
Pädia: VomiSaft in Einzelfläschchen»
Einsetzbar in Individual- sowie Magistralrezepturen
Rezeptur: Zwei neue Grundlagen von Physiogel»
PTA, PKA, Notdienst und Filialleitung
Gehaltstarif: Mehr Geld in Nordrhein»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»