Die Gentlemen-Einbrecher von Weener

, Uhr
Berlin -

Halb drei Uhr morgens in Niedersachsen. Die Heide-Apotheke liegt idyllisch in einem Backstein-Haus in Weener. Nachts kamen jetzt die Einbrecher. Sie gingen nahezu elegant vor, richteten keine Verwüstung an und nahmen nur das Wechselgeld mit. Beinahe Gentlemen, die da unterwegs waren.

„Das waren saubere, ordentliche Einbrecher“, sagt Apothekerin Annegret Arnhold, die dabei jedoch weit davon entfernt ist, die Kriminellen loben zu wollen. Sie stahlen weder Betäubungsmittel noch OTC-Produkte, sogar das Schweinchen, in dem die Mitarbeiter ihr Trinkgeld sammeln, haben sie links liegen gelassen. Nur das Bargeld aus den Kassen wechselte den Besitzer. „Das waren insgesamt 400 Euro“, sagt Arnhold. Zu diesem Schaden kommen die Kosten für ein neues Fenster, die Apotheke ist versichert.

Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und brachen in der Nacht in die Offizin ein. „Hier in der Gegend finden gerade Serien-Einbrüche statt“, sagt die Apothekerin. Da sie gleich nebenan im Haus wohnt, hörte ihr Mann zufällig Geräusche und sah die Einbrecher im Dunkeln auf der Flucht. Er rief sofort die Polizei.

Und die möchte die Apothekerin tatsächlich loben. „Sie haben zweieinhalb Stunden lang die Spuren gesichert und toll gearbeitet“, sagt Arnhold. Bisher gibt es keine heiße Spur und vermutlich schlafen die Menschen in Weener derzeit nicht so gut wie sonst. Die Sommer- und Ferienzeit bedeutet Hochsaison für Einbrecher. Sie bauen auf die Tatsache, dass sie ihren kriminellen Geschäften einfacher nachgehen können, denn zum einen sind die Opfer auf Reisen und insgesamt verringert sich dadurch auch die Anzahl der potenziellen Nachbarn, die vielleicht schlecht schlafen und verdächtige Geräusche hören.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank»
Kein Umverpacken wegen Securpharm
Reimporte: Überkleben bis zur Schmerzgrenze»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»