Zyto-Skandal

Pfusch-Prozess: Amtsapothekerin muss aussagen APOTHEKE ADHOC, 31.01.2018 15:23 Uhr

Berlin - Warum bemerkten die Behörden nicht, dass Peter S. jahrelang Krebsmedikamente streckte? Zu dieser Frage musste heute vor dem Landgericht Essen die zuständige Amtsapothekerin aussagen. Sie hatte zuvor versucht, die Aussage zu verweigern.

Die Amtsapothekerin war verantwortlich für die Überwachung der Alten Apotheke. Zwischen 2001 und 2016 führte sie drei offizielle Kontrollen durch, bei denen die Panschereien aber unentdeckt blieben. In der vergangenen Woche hatte eine Pharmazeutin aus der Alten Apotheke ausgesagt, die Amtsapothekerin habe mit S. Kaffee getrunken, bevor die Kontrolle begann.

Die Amtsapothekerin sollte eigentlich schon im November aussagen, der Termin wurde aber wegen Krankheit verschoben. Gleich zu Beginn der Verhandlung heute beantragte ihr Anwalt ein umfassendes Zeugnisverweigerungsrecht, wie das Recherchekollektiv Correctiv berichtet. Die Staatsanwaltschaft und die Anwälte der Nebenklage lehnten den Antrag ab. Die Verteidiger von S. wollen der Amtsapothekerin das Verweigerungsrecht zugestehen. Der Richter lehnte den Antrag schließlich ab, einzelne Fragen könne sie allerdings verweigern.

Sie sei immer mit S. und der Alten Apotheke in Kontakt gewesen, berichtete die Amtsapothekerin L., er sei immer sehr schnell gewesen. Als 2016 das neue Labor abgenommen wurde, habe es drei Mängel gegeben. Kurz darauf habe S. schriftlich gemeldet, dass diese beseitigt seien. Es sei üblich, dass sich Amtsapotheker das Abstellen von Mängeln per Unterschrift bestätigen lassen und nicht selbst vor Ort noch einmal kontrollieren.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Rekordverlust bei Zur Rose»

Obstipation

Bekunis bringt Flohsamenschalen»

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»
Politik

Berlin

Kammerwahl: Keine Mehrheit für Belgardt»

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

FDA-Zulassung

Brexanalon gegen Wochenbettdepression»

Antirheumatika

Blutgerinnsel in der Lunge: Empfehlung für Xeljanz»

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»
Panorama

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»

Digitalkonferenz

So erleben Pharmaziestudenten die VISION.A»

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»
Apothekenpraxis

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»

Spannender Arbeitstag

PTA überführt BtM-Rezeptfälscher»

Fehlende Versichertennummer

AOK retaxiert – und hilft Apotheke»
PTA Live

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»