Revision

Der einfach nettere Pharmazierat Carolin Ciulli, 31.12.2018 08:48 Uhr

Berlin - Apotheker Michael Becker will mit dem Vorurteil des bösen Pharmazierats aufräumen. „Ich bin mir sicher, dass keiner als kleiner Kaiser durch die Apotheke geht und eine Schreckensdynastie auslöst“, sagt der Inhaber der Lender Apotheke im baden-württembergischen Sasbach. Mit einem Newsletter klärt der Pharmazierat Kollegen regelmäßig über die häufigsten Fehler und Fragen auf. Er verspricht: Niemand habe sich vor einer Revision zu fürchten.

Seit zwölf Jahren ist Becker selbstständiger Apotheker. Nach der Übernahme modernisierte er die Lender Apotheke in Stadtrandlage. Sein damaliger Pharmazierat sprach ihn an, ob er nicht seine Nachfolge übernehmen wolle. „Wichtig war ihm, dass es jemand ist, der diplomatisch ist und gut mit Menschen umgehen kann.“ Seit 2015 ist Becker für das Regierungspräsidium Freiburg unterwegs, insgesamt besuchte er rund 40 Apotheken. „Reibereien gab es bisher keine“, sagt er.

Das negative Image des Pharmazierats ist aus seiner Sicht völlig falsch. „Dass der Pharmazierat als Knecht Ruprecht dargestellt wird, das finde ich traurig und erschreckend zugleich.“ Als Pharmazierat komme er als Kollege in die Apotheken. „Ich nehme Mängel auf, berate aber und helfe als Coach auf Augenhöhe so gut ich kann. Ich helfe meinen Kunden im HV und meinen Kollegen vor Ort.“

Wichtig sei, dass man als Pharmazierat in der Revision auf die einzelnen Fälle individuell eingehe. „Natürlich erlebe ich vieles, auch Schicksale. Darauf muss man Rücksicht nehmen“, sagt er. Natürlich gebe es auch in seinem Einzugsgebiet Apotheken, die schließen mussten, weil jahrelang nicht modernisiert worden sei. Er mache keinen Unterschied zwischen großen und kleinen Apotheken, genauso wenig wie er in seiner Offizin eine Zwei-Klassen-Medizin je nach Geldbeutel praktiziere.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»

Chronische Verstopfung

Macrogol: Medizinprodukt oder Arzneimittel?»

Podcast mit Leyck Dieken

Update eRezept: Alles, was Sie wissen müssen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen?»

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»