APOSCOPE

Apotheker gefragt: Wollt ihr überhaupt impfen? APOTHEKE ADHOC, 11.04.2019 09:50 Uhr

Berlin - Die Zeitungen sind dieser Tage voll davon, dass sich die Menschen demnächst in der Apotheke impfen lassen können. Denn das sieht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in seinem Apothekenstärkungsgesetz vor. Aber wollen die Apotheker das überhaupt? Bei einer APOSCOPE-Umfrage äußerten Inhaber und angestellte Apotheker Kritik an Spahns Plänen. Alle detaillierten Ergebnisse in den Charts.

Die Apothekenleiter sind eher skeptisch, was das Impfen in der Offizin betrifft. Nur 31 Prozent würden diese Dienstleistung in ihrem Betrieb anbieten, 65 Prozent nicht. Bei den angestellten Pharmazeuten ist die Haltung nur geringfügig positiver: 38 Prozent würden es begrüßen, wenn der Service in ihrer Apotheke angeboten würde, 59 Prozent sind dagegen.

Einer der Gründe dürfte in der vermuteten Ablehnung der Ärzte liegen. 88 Prozent der Teilnehmer befürchten, dass das Impfen in der Apotheke und die ebenfalls vorgesehenen Mehrfachverordnungen die Ärzte gegen die Apotheker aufbringen werden. Über die Mehrfachverordnungen denken zudem 74 Prozent der Befragten, dass sie den Versandhandel fördern. Spahn sieht vor, dass Ärzte für Chroniker Rezepte ausstellen, die bis zu dreimal beliefert werden können.

Die Apotheker sind gespalten in der Bewertung des gesamten Gesetzentwurfs. 12 Prozent finden ihn „sehr gut“ oder „gut“, 41 Prozent immerhin „eher gut“. Auf der anderen Seite stehen 39 Prozent, die den Vorschlag „eher schlecht“ sowie 13 Prozent mit „schlecht“ oder „sehr schlecht“. Insgesamt besteht das Gefühl, dass für die Apotheker mehr drin gewesen wäre, wie die Umfrage zeigt. Und wenn die Apotheker sich entscheiden müssten, würden 63 Prozent das Gesetz ablehnen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix baut Gesundheitsplattform auf»

Bis zu 60 Euro pro Rezept

DocMorris-Doppelbonus: 10 Euro pro Packung»

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»
Politik

Kammerwahl Westfalen-Lippe

Wegen Wahlempfehlung: Zoff bei Adexa»

Anhörung zum Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will am Zeitplan festhalten»

Elektronische Patientenakte

AOK Nordost macht Apothekern Hoffnung»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»
Panorama

Deutscher Apothekenpreis 2019

Die perfekte Selbstmedikation»

Deutschlandpremiere

Kinder nach Gebärmutter-Transplantation geboren»

Würzburg

Neues Zentrum will vernachlässigte Tropenkrankheiten bekämpfen»
Apothekenpraxis

Pharmazeutische Dienstleistungen

BMG plant Vorgaben für Apotheker»

Revisionen

Regierungspräsidium: Jetzt spricht der „Totengräber“»

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»