Pro Impfung

„Impfen in der Apotheke ist kein Hexenwerk“ Carolin Ciulli, 11.04.2019 09:04 Uhr

Berlin - Apotheker Christian Willeke will in seinem Betrieb Impfungen anbieten. Für ein von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgeschlagenes Modellprojekt würde sich der Inhaber der Gesund Leben-Apotheke im nordrhein-westfälischen Sundern sofort anmelden. „Apotheken könnten dadurch die Durchimpfungsraten erhöhen“, sagt er. Bedenken hat er nicht, solange bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Willeke begrüßt den Vorstoß von Spahn, Pharmazeuten Aufgaben aus dem ärztlichen Bereich zu übertragen. „Apotheken sind für Patienten im Vergleich zu Praxen niedrigschwellige Ansprechpartner“, sagt er. Bei der Grippe sei es besonders wichtig, die Durchimpfungsraten zu erhöhen. „Bei Influenza zählt jeder gefährdeter Kunde, den wir ansprechen können.“ Die längeren Öffnungszeiten werden als patientenfreundlicher als die Sprechstundenzeiten der Ärzte bewertet. Die Gehe-Kooperation Gesund Leben kündigte bereits im vergangenen Herbst zum Deutschen Apothekertag (DAT) an, Impfungen in der Apotheke zu unterstützen. Spahn hatte bereits in München die Zusatzleistung in Aussicht gestellt.

Spahn will laut seinem Entwurf für ein „Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken“ zur Verbesserung der Impfquote durchsetzen, dass Krankenkassen künftig mit Apothekern Verträge über Modellprojekte zur Durchführung von Grippeschutzimpfungen vereinbaren können. Die Laufzeit der Projekte soll zunächst auf fünf Jahre begrenzt sein. Soweit das Berufsrecht der Apotheker dem nicht entgegensteht, können sie dann Impfung in der Apotheke durchführen. „Das ist spannend und ein in die Zukunft gedachter Ansatz“, so Willeke.

Die Sicherheit der Patienten soll dem Entwurf zufolge durch ärztliche Schulungen der Impfenden sichergestellt werden. Weiterbildungen befürwortet auch Willeke: „Es macht Sinn geschult zu werden. Das Impfen in der Apotheke wird aber kein Hexenwerk sein.“ Der Vorgang an sich sei keine „Riesenhürde“. Immerhin dürften auch medizinische Fachangestellte Impfungen durchführen. Der Apotheker sieht in der Startphase zunächst Approbierte in der Pflicht. „Wenn sich das System durchsetzt, sehe ich auch kein Problem darin, wenn PTA die Impfung verabreichen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix baut Gesundheitsplattform auf»

Bis zu 60 Euro pro Rezept

DocMorris-Doppelbonus: 10 Euro pro Packung»

Versandapotheken

DocMorris & Co.: Wer gehört zu wem?»
Politik

Kammerwahl Westfalen-Lippe

Wegen Wahlempfehlung: Zoff bei Adexa»

Anhörung zum Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will am Zeitplan festhalten»

Elektronische Patientenakte

AOK Nordost macht Apothekern Hoffnung»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Keine DOAKs bei Antiphospholipid-Syndrom»

Immunschwächekrankheit

HIV: Forscher entdecken Angriffsstelle»

AMK-Meldung

Ebastin: Wieder ein Kennzeichnungsfehler»
Panorama

Deutscher Apothekenpreis 2019

Die perfekte Selbstmedikation»

Deutschlandpremiere

Kinder nach Gebärmutter-Transplantation geboren»

Würzburg

Neues Zentrum will vernachlässigte Tropenkrankheiten bekämpfen»
Apothekenpraxis

Pharmazeutische Dienstleistungen

BMG plant Vorgaben für Apotheker»

Revisionen

Regierungspräsidium: Jetzt spricht der „Totengräber“»

Lieferengpass

Die erste letzte Valsartan-Packung»
PTA Live

Anhörung zu PTA-Reform

#Aufschrei im BMG: PTA als „Mädels“ bezeichnet»

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»
Erkältungs-Tipps

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»