Contra Impfung

„Impf-Modellprojekt soll Apotheken ruhig stellen“ Carolin Ciulli, 11.04.2019 09:02 Uhr

Berlin - Ilona Weiß befürwortet Impfungen generell. Die Vorsorgeleistungen seien wichtig, sagt die Inhaberin der Hubertus-Apotheke im nordrhein-westfälischen Elsdorf. Sie selbst will Patienten jedoch nicht in ihrem Betrieb impfen. „Apotheken eröffnen damit direkt einen neuen Kriegsschauplatz.“ Ein Modellprojekt wie von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgeschlagen, gefährde die gute Zusammenarbeit mit Ärzten. Apotheker Gero Altmann warnt vor Risiken, Nebenwirkungen und Versicherungslücken.

Weiß sieht den Vorstoß von Spahn kritisch: „Impfen in der Apotheke torpediert die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Ärzten.“ Die Pharmazeutin führt die Landapotheke seit 18 Jahren. Mit den Medizinern vor Ort pflegt sie ein kollegiales Verhältnis. „Wir arbeiten hier gut zusammen.“ Weiß befürchtet, dass sich das mit den im „Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken“ geplanten Impf-Modellprojekten ändern könnte.

Zudem sei damit programmiert, dass Ärzte wiederum ein Dispensierrecht etwa für den Notdienst forderten. „Was spricht aus deren Sicht dagegen, das anzubieten?“ Weiß plädiert dafür, dass jeder Heilberufler die Aufgaben übernehme, die er gut kann und die Zusammenarbeit gemeinschaftlich bleibt. Sie lehnt Zusatzleistungen nicht generell ab. Wie viele Apotheken bietet auch die Hubertus-Apotheke Messungen des Blutdrucks oder der Cholesterinwerte an. „Diese Daten geben wir auf Wunsch des Patienten an den Arzt weiter.“

Die Zusage, Apotheken Aufgaben wie das Impfen aus dem ärztlichen Bereich übertragen zu wollen, sei jedoch reines „Ablenkungsmanöver“, so die Apothekerin. „Wir sollen damit doch nur ruhiggestellt werden.“ Impfen gehöre in die Praxis. Die Branche habe ganz andere Probleme. Vor allem das Rx-Boni-Verbot müsse dringend umgesetzt werden. Ausländische Apotheken dürften nicht gesondert gestellt werden. „Damit muss endlich Schluss sein.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Beratungstag

Lierac-Chef berät in Apotheke»

Versandapotheken

Esando: Hier geht‘s weiter zu DocMorris»

Studie

USA und Schweiz hängen deutsche Pharmabranche ab»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Mit Spahn „nah beieinander“»

Verschreibungspflicht

OTC-Switch: Hersteller wollen BfArM-Entscheidung»

Spahns Apothekenreform

„Damit es wieder Freude macht“»
Internationales

PGEU

EU-Apothekerverband fordert Honorar für Engpässe»

CVS-Projekt

Von Yogakurs bis Rollstuhl: Apotheken werden „HealthHubs“»

Protestaktion

Basel: Der Sarg vor der Apotheke»
Pharmazie

Schwerwiegende Nebenwirkungen

Musterklage: Impotenz durch Finasterid»

Antibiotika

Brilique: Die Lösung gegen MRSA?»

Rückruf

Weiter geht's: Amoxi Stada muss ebenfalls zurück»
Panorama

Leukämie

Tausende registrieren sich nach TV-Serie als Knochenmarkspender»

Medikament verwechselt

Landshut: Pflegerin muss in Haft»

Kommanditgesellschaft

Keinen Nachfolger gefunden? Investor rettet die Apotheke!»
Apothekenpraxis

Marketing

Enten zu den Medikamenten!»

Insolvenzverfahren

Retaxfirma Protaxplus ist pleite»

Bewährungsstrafe

Abrechnungsbetrug: Apothekerin muss Therapie antreten»
PTA Live

LABOR-Debatte

„Das ist derzeit nicht lieferbar“: Was tun?»

LABOR

AMK-Meldungen jetzt als Download»

Nebentätigkeit

PTA und Bauchtanz-Lehrerin»
Erkältungs-Tipps

Nasennebenhöhlenentzündungen

Sinusitis: Wenn die Nase dicht macht»

Fünf Tipps

Ohrentropfen richtig anwenden »

Immunabwehr

Lymphe: Kernstück des Immunsystems»
Magen-Darm & Co.

Darmflora

Mythos: Leaky-gut-Syndrom»

Schleimhautschädigung

Magengeschwür: Bohrender Schmerzbringer»

Darmbeschwerden

Obstipation: Trinken und Bewegung oft nicht ausreichend»
Kinderwunsch & Stillzeit

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»

Wie Kate Middleton

Der Schwangerschaftsübelkeit trotzen»

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»