Gesangstraining

Fünf Tipps für den Stimmeinsatz

, Uhr
Berlin -

Singen unter der Dusche oder am Steuer – wer Musik liebt, kann beim Lieblingssong nicht an sich halten. PTA, PKA, Apotheker und andere Mitarbeiter aus der Offizin, die am Wettbewerb „Revoice of Pharmacy“ von Pohl-Boskamp mitmachen wollen, können ihren Gesang ganz leicht verbessern. Vocalcoach Nik Hafemann verrät seine Geheimtipps.

Tipp eins: Freude statt Qual. Nik Hafemann empfiehlt vor allem anderen: „Hab immer Spaß am Singen!“ Interessierte Apothekenangestellte sollten sich ausprobieren und überlegen, was zu ihnen passt. Jede Performance sollte genossen werden, sagt der Musikexperte, der bei „The Voice of Germany“ und „The Voice Kids“ als Head of Music/Head of Vocal-Coaches tätig war. „Singen ist Leidenschaft und sollte niemals zur Qual werden.“

Tipp zwei: Übung macht den Meister. Auch eine Stimme muss trainiert werden. Hafemann empfiehlt regelmäßige Übungen. „Tägliches Singen ist die Voraussetzung für eine gesunde und starke Gesangsstimme.“ Zudem sollte immer ausreichend Wasser getrunken werden. Kalte Luft, Heizungsluft und Klimaanlage können die Kehle austrocknen. Vor einem Arbeitstag in der Apotheke oder einem Auftritt helfen Entspannungs- und Aufwärmübungen.

Tipp drei: Muskulatur aufwärmen. Wer gut singen will, müsse in den seitlichen Flankenbereich atmen, so Hafemann. Um dies zu üben, sollten die Hände an die Flanken gelegt und in den Brustbereich geatmet werden. „Beim Ausatmen laut Konsonanten wie t, s,z, k und p aussprechen bis keine Luft mehr übrig ist.“ Dabei werde der Druck auf das Zwerchfell und die Flanken geleitet.

Du liebst Singen? Pohl-Boskamp und APOTHEKE ADHOC suchen ab sofort in Apotheken nach Talenten. Stimmfreudige Approbierte, PTA, PKA, Pharmaziestudierende oder PTA-Schüler sowie andere Mitarbeiter aus der Apotheke können sich hier beim Wettbewerb „Revoice of Pharmacy“ bewerben. Die fünf besten Einreichungen gewinnen ein professionelles Vocal-Coaching und werden ein langes Wochenende in den weltberühmten Berliner Hansa-Studios verbringen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»