SMC-B ORG: Gematik öffnet TI für Lobbyisten

, Uhr

Berlin - Bisher hatten nur Leistungserbringer wie Apotheker, Ärzte und die Krankenkassen Zugang zur Telematikinfrastruktur (TI) der Gematik. Jetzt erweitert die Gematik den Kreis der Zugangsberechtigten um Organisationen des Gesundheitswesens und die Gesellschafter der Gematik. Daher wird auch der Deutsche Apothekerverband (DAV) angeschlossen. Dazu müssen alle spezielle Institutionskarten (SMC-B ORG) beantragen.

Im Zuge der Beratungen zum Patientendatenschutzgesetz (PDSG) hatte die Abda noch moniert, dass für die Apothekerkammern kein Zugang zur TI vorgesehen war. Jetzt geht die Gematik darüber hinaus und erweitert den Kreis der Zugangsberechtigten auch auf wirtschaftliche Interessenvertreter von Berufsgruppen. „Zukünftig können auch weitere Organisationen des Gesundheitswesens für die Nutzung der Karte SMC-B ORG berechtigt werden, also auch die Abda und die Bundesapothekerkammer sowie die Landesapothekenkammern. Voraussetzung dafür ist die Freigabe durch die Gematik-Gesellschafter. Nach aktueller Planung werden das Antrags- und Freigabeportal zur Kartenherausgabe bis Ende 3. Quartal 2020 freigeschaltet sein“, so eine Gematik-Sprecherin.

Für einen TI-Zugang benötigen Organisationen und Institutionen – neben der SMBC-B ORG – einen E-Health-Konnektor, ein Kartenterminal sowie einen VPN-Zugangsdienst. Um KIM nutzen zu können, bedarf es zudem einer KIM-E-Mailadresse. Sobald beispielsweise KVen angebunden seien, ließen sich über KIM unter anderem administrative Prozesse vereinfachen, so eine Mitteilung der Gematik. Im ersten Schritt ziele die zentrale Kartenherausgabe der SMC-B ORG darauf, die Bedarfe der Gesellschafterorganisationen der Gematik sowie Landesorganisationen abzudecken, die sie vertreten. Im Zuge der Auftragsdurchführung könnten dann weitere Nutzerkreise berechtigt werden, um Zugang zur TI zu erhalten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»