KBV macht CGM Konkurrenz

TI: Ärzte wollen Apotheken selbst anbinden APOTHEKE ADHOC, 26.08.2020 11:56 Uhr

Berlin - Mit dem Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI) sollen nicht nur Verordnungen und Medikationspläne künftig digital sein, sondern auch die gesamte Kommunikation zwischen den Leistungserbringern. Die TI-Anwendung „Kommunikation im Medizinwesen“ (KIM) soll den analogen Austausch zwischen Apotheker und Arzt ersetzen. Dabei setzt die Gematik auf ein marktoffenes Modell, die erste Zulassung ging an CompuGroup Medical (CGM). Nun zieht eine öffentlich-rechtliche Körperschaft nach: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bringt mit kv.dox einen eigenen Dienst auf den Markt.

Die Vertragsärzte und -psychotherapeuten wollen ihr eigenes Kommunikationstool: Nur für diese beiden Gruppen werde kv.dox ab dem Spätsommer zur Verfügung stehen, kündigte die KBV an. Die Einrichtung werde einmalig 100 Euro pro Praxis kosten und danach 23,40 Euro im Quartal für die laufenden Betriebskosten. Die Kosten sind mit der Finanzierungspauschale, die die KBV mit den Krankenkassen für KIM-Dienste ausgehandelt hat, gedeckt. Mit kv.dox sollen dann Nachrichten, Arztbriefe oder AU-Bescheinigungen sicher versendet werden können – und zwar so viele man will, eine Kontingentierung werde es nicht geben, kündigt die KBV an.

Vor dem Versand wird jede Nachricht automatisch mit einer Transportsignatur versehen und verschlüsselt. Der Empfänger nutzt dann seinen privaten Schlüssel, um die Daten zu entschlüsseln. Danach wird die Transportsignatur geprüft. Erst wenn das Ergebnis dieser Prüfung fehlerfrei ist, erfolgt die Freigabe der Daten zur Weiterverarbeitung. Der Empfänger kann die Nachricht nun lesen und beispielsweise Befunde mit einem Klick in der jeweiligen Patientenakte ablegen. „Das Einscannen und Ausdrucken von Dokumenten entfällt“, so die KBV. „Informationen, die für die Behandlung eines Patienten wichtig sein können, lassen sich schnell austauschen. Sensible Patienten- und Arztdaten sind sicher und zuverlässig geschützt.“

Voraussetzung für die Anwendung ist ein E-Health-Konnektor, die Anwendung selbst sei mit allen Praxisverwaltungssystemen kompatibel und auch mit allen anderen KIM-Anwendungen, versichert die KBV. Ärzte und Psychotherapeuten werden also auch ihre Kommunikation mit den Apotheken über kv.dox abwickeln.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»

14.714 neue Infektionen

Rufe nach einheitlichen Corona-Regeln immer lauter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»

Bisher kein Gerichtsverfahren

Apotheken-Geiselnahme: Täter soll erneut begutachtet werden»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»