Apothekerlobby

Schmidt unter Druck – Ultimatum für die ABDA Lothar Klein, 21.06.2018 11:15 Uhr

Berlin - Die ABDA schweigt zu zentralen politischen Zukunftsfragen, die Kritik in den eigenen Reihen wächst. Die Apothekerkammer Schleswig-Holstein (AKSH) fordert die eigene Dachorganisation auf, der Basis Auskunft über die politischen Gespräche zum Rx-Versandverbot mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu geben.

„Resolution an die ABDA“, so lautet die Überschrift. „Die aktuelle Verunsicherung über die zukünftige Entwicklung der Präsenzapotheken nimmt deutlich zu. Die fehlende Kommunikation der ABDA nach außen trägt nachhaltig dazu bei.“ Die Kammerversammlung fordert den geschäftsführenden Vorstand in Berlin auf, „der Berufsöffentlichkeit bis zum 1. September 2018 zu erläutern, wie man den negativen Entwicklungen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene entgegentreten will“.

Eingebracht wurde die Resolution als Adhoc-Antrag von Ulrich Ströh. Der ehemalige MVDA-Vize führte aus, dass sich das Stillschweigen der ABDA bereits auf die wirtschaftliche Lage der Apotheker negativ auswirke. Wegen der Verunsicherung beim Nachwuchs falle es älteren Kollegen immer schwerer, für ihre Apotheken Nachfolger zu finden.

Daran schloss sich eine ausführliche und kontroverse Diskussion an. Schließlich wurde die Resolution mit 10:6 Stimmen angenommen. Es gab fünf Enthaltungen. Kammerpräsident Dr. Kai Christiansen und Verbandschef Peter Froese lehnten die Resolution ab. Christiansen begründet sein Nein damit, dass ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sich des wachsenden Unmuts der Basis über das Stillschweigen ohnehin bewusst sei. „Er weiß, welches Risiko er eingeht“, so Christiansen. Er selbst halte die Resolution daher für „überflüssig“.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Erkältungsmittel

Cineol Pohl 300 mg: Verstärkung für Gelomyrtol Forte»

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»

Kosmetik

In A Second: Eubos setzt auf Ampullen»
Politik

Noweda-Zukunftspakt

Kuck: „Wir kämpfen für jede Apotheke“»

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»

Arzneimittelverunreinigungen

Valsartan: Die erste Zivilklage»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Pankreastumore

Zanosar: Ende des Einzelimports»

Lieferengpass

Darum fehlt Simva Basics»

Biosimilars

Konkurrenz für Roche: Pfizer bekommt Avastin-Zulassung»
Panorama

Arbeitnehmerrechte

Gekündigter Chefarzt: Bundesarbeitsgericht verschärft Vorgaben für Kirchen»

Stromausfall in Köpenick

Versorgung durch die Klappe»

NDR Visite: Zulassungskontrollen

Der Fall Zinbryta»
Apothekenpraxis

Großhändler

Gehe richtet Securpharm-Hotline ein»

Nach einem Jahr und drei Monaten

Kein Center: Easy-Apotheke in Rietberg muss schließen»

Warnung vor Mitarbeiterdiebstahl

PKA fühlen sich unter Generalverdacht»
PTA Live

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»