AMK-Meldung

NDEA entdeckt: Aurobindo ruft Irbesartan zurück APOTHEKE ADHOC, 11.10.2018 18:08 Uhr

Berlin - Zuletzt mussten Chargen des Blutdrucksenkers Irbesartan von Hormosan aufgrund einer Verunreinigung mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA) zurück. Jetzt ruft Aurobindo seine Präparate zurück, weil in den Tabletten die potenziell krebserregende Substanz N-Nitrosodiethylamin (NDEA) gefunden wurde. Auch die Kombipräparate sind vom Rückruf betroffen.

Folgende Chargen müssen zurück:

Irbesartan Aurobindo 150 mg, 56 und 98 Tabletten, PZN 02724216 und 02724222, Ch.-B.: IC1516007-A, IC1516007-B

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Aurobindo 150 mg/12,5 mg, 28, 56 und 98 Filmtabletten, PZN 02815947, 02815953 und 02816071, Ch.-B.: IB1516002-B, IB1516002-C, IB1516002-D, IB1516003-A, IB1516004-A

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Aurobindo 300 mg/12,5 mg, 56 und 98 Filmtabletten, PZN 02816094 und 02816125, Ch.-B.: ID3016004-A, ID3016006-A, ID3016007-A, ID3016008-A, ID3016009-A, ID3016010-A, ID3016011-A, ID3016012-A, ID3016013-A, ID3016014-A, ID3017001-A, ID3017002-A, ID3017003-A, ID3017004-A, ID3017005-A, ID3017006-A, ID3017007-A, ID3017008-A, ID3017010-A, ID3017001-B

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Aurobindo 300 mg/25 mg, 28, 56 und 98 Filmtabletten, PZN 02816131, 02816148 und 02816214, Ch.-B.: IB3016001-A, IB3016001-B, IB3016001-C, IB3016003-A, IB3016004-A, IB3016005-A

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte