AMK-Meldung

Rhinivict nasal mit vermindertem Gehalt

, Uhr
Berlin -

Dermapharm ruft drei Chargen des Nasensprays Rhinivict nasal zurück. Im Rahmen von fortlaufenden Stabilitätsuntersuchungen wurden beim Gehalt des Wirkstoffes Beclometasondipropionat Werte unterhalb der Spezifikationsgrenze festgestellt.

Rhinivict nasal 0,05 mg, 10 ml Nasenspray, diverse Chargen

Rückruf wegen verminderten Gehalts: Das 10-ml-Nasenspray Rhinivict nasal 0,05 mg muss in den Chargen: 170703, 170704, 170905 zurück.

Weitere Chargen beziehungsweise Stärken sind vom Rückruf nicht betroffen. Apotheker werden gebeten, das Warenlager zu überprüfen und betroffene Lagerbestände zu retournieren. Die Rücksendung soll an mibe GmbH Arzneimittel, Münchener Straße 15, 06796 Brehna geschickt werden.

Für die eingesandten Packungen und Portokosten erstellt Dermapharm eine Gutschrift.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte