Berlin -

Der schönste Mann der Welt: ein Apotheker. So beschreibt die Drag-Queen Nina Queer ihre neue Liebe. Vorgestellt wurde ihr der Approbierte von dessen Chef, Alexander Irrgang, dem Inhaber von drei Easy-Apotheken in Berlin. „Als ich die Apotheke betrat, war es sofort um mich geschehen“, sagt Queer. Sogar Hochzeitspläne stehen bereits im Raum.

Queer ist in der Berliner Schwulenszene als Partyqueen bekannt. Zudem ist die aus Österreich stammende Künstlerin als Musikerin, Schauspielerin, Werbegesicht und Moderatorin unterwegs. In der Berliner Easy-Apotheke in der Wilmersdorfer Straße hat sie sich vor knapp drei Wochen verliebt. Der Inhaber stellte seiner Stammkundin einen angestellten Pharmazeuten vor.

Irrgang freut sich über die beiden Turteltauben. „Ich kenne Nina Queer persönlich und bin ihr Haus- und Hofapotheker.“ Dass sein Mitarbeiter gut bei ihr ankommt, wundert ihn nicht. „In meinem Team sind alle sehr hübsch.“ Auch die Drag-Queen schwärmt von ihrem Apotheker: „Es lohnt sich wirklich dort hinzugehen. Die haben auch noch andere sehr attraktive Mitarbeiter. Aber der Beste ist jetzt erstmal weg.“

In ihrer Bild-Kolumne beschreibt sie das erste Treffen: In seinem „hinreißenden weißen Kittelchen“ sei er „soooo süß“ gewesen. „Ich habe noch nie so kurze Zeit vom ersten Mal Sehen bis zu einer festen Beziehung gebraucht, wie nach dieser Begegnung. Aber manchmal weiß man es eben von der ersten Sekunde an“, sagt sie. Bei einem Urlaub auf Teneriffa habe sich herausgestellt, dass das Zusammensein einwandfrei funktioniere.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Neuer Service „Mitarbeitergesundheit“
Apotheke stellt Gesundheitsmanager ein »
Immer mehr gefälschte Impfnachweise
Polizeipräsident lobt Apotheken »
Mann bricht durch Schaufenster
Einbrecher verblutet fast in Apotheke »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»