Apothekenkooperationen

Avie testet Wearables für Apotheken Carolin Bauer, 17.05.2016 09:05 Uhr

Berlin - Wearables sind das neue In-Gerät am Handgelenk. Immer mehr Menschen messen die eigenen Körperwerte und werten diese aus. Experten sehen für Apotheken eine Chance, sich als Berater der digitalen Anwendungen zu etablieren. Die Apothekenkooperation Avie unterstützt ihre Mitglieder künftig bei der Beratung der neuen Technik. Rechtlich ist wichtig, dass Approbierte und PTA anhand der Daten keine Diagnose stellen.

Avie hat in den vergangenen anderthalb Jahren verschiedene Wearables getestet und den Gebrauch mit Blick auf die Beratung in der Apotheke analysiert. 20 Mitarbeiter aus dem Außen- und Innendienst testeten rund 20 verschiedene Geräte von Anbietern wie Garmin, Jawbone und Fitbit. „Zunächst ging es darum, ob es überhaupt Sinn macht, Wearables in der Apotheke zu verkaufen“, sagt Avie-Geschäftsführer Dr. Thomas Zenk, der selbst am Test teilgenommen hat.

Die Geräte seien beispielsweise auf Datensicherheit geprüft worden. „Dafür hat die Apotheke keine Zeit“, so Zenk. Auch die rechtliche Seite wurde abgeklärt. „Apotheker können strafrechtliche Probleme bekommen, wenn sie Aussagen treffen, die sie nicht verantworten können.“ Haftungs- und Schadensersatzansprüche könnten drohen, wenn der Apotheker eine Diagnose abgebe.

Die Beratung zu den Fitnesswerten zählt laut Avie zu den apothekenüblichen Dienstleistungen, die in der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) definiert sind. Pharmazeutische Fachkräfte könnten sich an generell definierten Parametern orientieren. Wenn die Abweichung beispielsweise in Bezug auf genügend Schlaf stark ist, kann der Kunde an den Arzt verwiesen werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Geleakte Dokumente

BMWi: Spahn hat das Rx-Versandverbot verkauft»

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

„Jesus ist der Arzt und Apotheker deines Vertrauens“

Pharmazie- und Theologiestudium: Der Apotheker-Priester»

Nachtdienstgedanken

Unerwarteter Besuch im Notdienst»

Fernstudium in den USA

 Medikationsmanagement: Apothekerin mit neuem Blickwinkel»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»