Gesundheitsapps

Wearables: Zuckerbrot und Peitsche Carolin Bauer, 16.03.2016 14:46 Uhr

Berlin - Am Körper tragbare Minicomputer werden für Verbraucher immer wichtiger. Davon geht Florian Schumacher aus, der selbst leidenschaftlicher Self-Tracker ist. Immer mehr Menschen nutzten vor allem Geräte zur Bewegungsmessung, sagte der Ingenieur bei der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC. Einen gravierenden Einfluss von Krankenkassen auf Versicherte anhand der ermittelten Daten sieht er nicht.

Die Messung von Bewegung mit Hilfe von Geräten wie Smartwatches oder Fitnessarmbändern sei ein großer Trend, so Schumacher. Die neuen Angebote erforderten einen erhöhten Beratungsbedarf. „Hier sehe ich eine Chance für Apotheken.“ Für Pharmazeuten sei es sinnvoll, über Wearables Bescheid zu wissen und Fragen von Nutzern beantworten zu können. Denn die Verbraucher wollten schnelle Antworten und nicht lange auf einen Arzttermin warten.

Die steigenden Beratungsleistungen der digitalen Angebote seien besonders im Bereich der Telemedizin spannend. Diabetiker etwa könnten sich anhand ihrer Messwerte in Gruppen austauschen und würden dabei von einem Heilberufler betreut.

Beispiele von neuen digitalen Angeboten seien etwa Bluetooth-Schwangerschaftstests, vernetzte Fieberthermometer oder „smarte Pflaster“. Textilien mit integrierter Messtechnik seien dagegen noch zu umständlich für den Einsatz im Massenmarkt, so Schumacher. Vorreiter in Sachen Wearables sind die USA. Dort gebe es auch ein Gerät, das Nutzer bei Nichtbeachtung der Vorgaben schlimmstenfalls mit Elektrostößen bestrafe. Anwender berichteten von dem Armband „Pavlok“, mit dem man sich negative Angewohnheiten abgewöhnen könne.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»