Schweiß-Sensor von La Roche-Posay

, Uhr

Berlin - L’Oréal hat ein neues Wearable für die Messung des pH-Werts entwickelt. Der französische Kosmetikkonzern bringt einen Sensor und eine passende App auf den Markt. Der Sensor misst den pH-Wert im Schweiß und übermittelt die Werte per Foto auf das Smartphone. Im Anschluss werden dem Nutzer Produkte von La Roche-Posay empfohlen.

L’Oréal stellte den Prototypen des My Skin Track pH bei der US-Technikmesse CES vor. Dabei handelt es sich laut Unternehmensangaben um den ersten tragbaren Sensor samt passender App, der den persönlichen pH-Wert des Nutzers misst. Das Produkt soll in diesem Jahr in den USA auf den Markt kommen. My Skin Track pH wurde in Partnerschaft mit Epicore Biosystems entwickelt.

Der kleine flexible Sensor soll auf der Innenseite des Arms geklebt werden. Nach fünf bis 15 Minuten erscheinen zwei farbige Punkte. Dann wird über die App ein Foto des Sensor gemacht. Ein Algorithmus liest die Werte aus, indem kleine Mengen Schweiß aus den Poren gemessen werden. Im Anschluss werden dem Nutzer Produkte empfohlen.

Gesunde Haut hat laut L’Oréal einen ph-Wert zwischen 4,5 und 5,5. Wenn der Wert außer Balance ist, können Entzündungen folgen. Dadurch können sich trockene Haut, Ekzeme oder Neurodermitis bilden. „Unser Ziel ist es, diese fortschrittliche Technologie zu nutzen, um Konsumenten mit wichtigen Informationen über ihre Haut zu versorgen, damit sie die Produkte finden, die sie benötigen“, sagte Guive Balooch, Global Vice President von L’Oréal Technology Incubator.

2016 brachte L’Oréal hierzulande einen UV-Patch auf den Markt, der die UV-Belastung individuell überwachen sollte. Kunden erhielten das „Sensor-Pflaster“ für die Haut kostenfrei in Apotheken oder über das Internet.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Hersteller stellt Produktion ein
Masken-Tee fliegt aus Apotheke »
Mehr aus Ressort
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»