Expertentipps

Was tun, wenn die Klimaanlage ausfällt

, Uhr
Berlin -

Es zählt zu den Horrorvorstellungen jedes Inhabers an heißen Sommertagen: Die Klimaanlage fällt aus – wie jetzt in der Apotheke im Berliner Hauptbahnhof. Wie können sich Apotheker davor schützen, wie verhalten sie sich richtig und wann springt die Versicherung ein?

Der Versicherungsexperte Michael Jeinsen kennt solche Fälle zuhauf. Wenn es draußen immer heißer wird, kann die Klimaanlage überlastet sein und ausfallen. „Das ist in der Tat eine heikle Sache. Denn die Ursache des Schadens ist voraussichtlich ein technisches Versagen oder eine Überlastung, also eine falsche Auslegung der Klimaanlage für diese aktuellen Temperaturen“, so Jeinsen.

Versicherbar ist die Ware laut Jeinsen nur gegen Verderb im Kühlschrank, entweder bei Stromausfall des öffentlichen Netzes oder bei einem Medikamentenkühlschrank (nach DIN 58 345) oder aus der Folge eines versicherten Sachschadens wie etwa Einbruch, Wasser, Feuer oder Vandalismus. „Es kommt also in solchen Fällen wie Ausfall Kühlschrank, Kommissionierer oder Klimaanlage immer darauf an, warum genau die Anlage ausgefallen ist“, erklärt Jeinsen. Ist es „nur“ technisches Versagen, dann falle das unter das unternehmerische Risiko des Inhabers und es bestehe leider kein Versicherungsschutz.

Der Grund: „Die angemessene Auslegung solcher Anlagen, die technische Wartung und der rechtzeitige Austausch vor dem ‘Nutzungsende’ kann nicht versichert werden“, so Jeinsen. Das wäre schließlich ein hundertprozentiger Versicherungsfall, weil jede Technik irgendwann mal ihren Geist aufgibt. „Sonst könnte auch jeder seinen Gebrauchtwagen bis zum Exitus fahren können und bekäme einen neuen von der Versicherung“, stellt Jeinsen als Vergleich an.

Anders verhält es sich, wenn die Klimaanlage als Folge eines versicherten Schadens ausfällt. „Wenn das der Fall ist, sind sowohl die Waren wie auch die Betriebsunterbrechung in aller Regel voll abgesichert“, so Jeinsen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Beschlüsse des Ärztetages
Praxen befürchten Ruhestandswelle»
„Es ist keine evidenzbasierte Medizin“
Ärztetag streicht Homöopathie-Weiterbildung»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»