Tipps von Kollegen

So schützen Sie sich vor Mitarbeiterdiebstahl APOTHEKE ADHOC, 21.02.2018 10:26 Uhr

Berlin - Mit Diebstahl muss jeder Einzelhändler leben, auch Apotheken. Besonders schlimm für die Inhaber ist es, wenn sie vom eigenen Mitarbeitern bestohlen werden. Doch wie schützt man sich davor? Hier ein paar Tipps, zusammengetragen von Kollegen.

  • Sehen Sie zu, dass Sie Ihre BWA spätestens drei Wochen nach Monatswechsel erhalten. So können Sie Abweichungen im Rohertrag frühzeitig erkennen. Dazu reichen Sie Ihre Belege fortlaufend beim Steuerberater ein. Die Inventur zum Monatsende erfasst die Bestandsänderungen. Spätestens nach Auszahlung der Verrechnungsstelle und Begleichen der Großhandelsrechnung zur Mitte des Folgemonats kann Ihr Steuerberater die BWA erstellen.
  • Fingerprintsensoren machen den Unterschied: Ihre meist unsicheren Login-Daten und die Ihrer Mitarbeiter machen Missbrauch möglich und liefern in einem etwaigen Prozess lediglich Indizien. Die Beweisführung wird erschwert, die Festsetzung der Schadensumme kann vor Gericht angezweifelt werden. Nur sichere Passwörter oder noch besser Fingerprintsensoren liefern Beweise.
  • Installieren Sie ein internes Kontrollsystem. Auch wenn die meisten unserer Apotheken für regelmäßige Kontrollen zu klein sind und nicht die nötige Manpower haben: Geräuschvolle Stichproben signalisieren allen Mitarbeitern Wachsamkeit und schützen vor Leichtsinn. Außerdem überprüfen Sie Ihren Betrieb auf GdPdU-Konformität.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

OnlineDoctor

Tele-Dermatologen suchen eRezept-Apotheken»

Trotz US-Börsengang

Krebs-Pionier BioNTech bleibt in Deutschland»

Lieferengpässe

Venlafaxin: Kleine Panne, großer Ausfall»
Politik

Digitalisierung

Gesundheitsapps auf Rezept: Das sind die Regeln»

Bundesverwaltungsgericht

Defekturen: BfArM schützt Apotheke nicht»

Freie Apothekerschaft verzichtet

Importklausel-Affäre: Keine Klage gegen Altmaier»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Rückruf

Midrospa und Micypra gehen»

AMK-Meldung

Medikationsfehler bei Säuglings-Otriven»

Sachverständigenausschuss

Altersgrenze für Schlafmittel und Triptane?»
Panorama

Bereits 6 Tote

Neues Virus in China: Fälle in  Europa werden wahrscheinlicher»

291 Infektionen

6 Tote durch Lungenkrankheit in China»

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»
Apothekenpraxis

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»

Betrugsversuch

49 Euro: Abzocke mit Transparenzregister»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»