Tipps von Kollegen

So schützen Sie sich vor Mitarbeiterdiebstahl APOTHEKE ADHOC, 21.02.2018 10:26 Uhr

Berlin - Mit Diebstahl muss jeder Einzelhändler leben, auch Apotheken. Besonders schlimm für die Inhaber ist es, wenn sie vom eigenen Mitarbeitern bestohlen werden. Doch wie schützt man sich davor? Hier ein paar Tipps, zusammengetragen von Kollegen.

  • Sehen Sie zu, dass Sie Ihre BWA spätestens drei Wochen nach Monatswechsel erhalten. So können Sie Abweichungen im Rohertrag frühzeitig erkennen. Dazu reichen Sie Ihre Belege fortlaufend beim Steuerberater ein. Die Inventur zum Monatsende erfasst die Bestandsänderungen. Spätestens nach Auszahlung der Verrechnungsstelle und Begleichen der Großhandelsrechnung zur Mitte des Folgemonats kann Ihr Steuerberater die BWA erstellen.
  • Fingerprintsensoren machen den Unterschied: Ihre meist unsicheren Login-Daten und die Ihrer Mitarbeiter machen Missbrauch möglich und liefern in einem etwaigen Prozess lediglich Indizien. Die Beweisführung wird erschwert, die Festsetzung der Schadensumme kann vor Gericht angezweifelt werden. Nur sichere Passwörter oder noch besser Fingerprintsensoren liefern Beweise.
  • Installieren Sie ein internes Kontrollsystem. Auch wenn die meisten unserer Apotheken für regelmäßige Kontrollen zu klein sind und nicht die nötige Manpower haben: Geräuschvolle Stichproben signalisieren allen Mitarbeitern Wachsamkeit und schützen vor Leichtsinn. Außerdem überprüfen Sie Ihren Betrieb auf GdPdU-Konformität.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»
Politik

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening verteidigt absolute Mehrheit»

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

Lieferengpässe

Erwinase: Nur noch als Einzelimport»

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»
Panorama

LABOR-Debatte

Hitzewelle: Eure Tipps gegen die hohen Temperaturen?»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»
Apothekenpraxis

Kritik an BGH-Urteil

Was ist so verwerflich an einer Tube Handcreme?»

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»