„Biete niedrigen Lohn und bittere Kälte”

, Uhr

Berlin - Gute Mitarbeiter zu finden, ist keine einfache Angelegenheit. Apotheker Manfred Weyerer hat bei seiner Suche deshalb unkonventionelle Maßnahmen ergriffen. In einer aktuellen Stellenanzeige bietet er „niedrigen Lohn“ und „bittere Kälte“. Der Plan scheint aufzugehen: Schon nach wenigen Tagen hat er mehrere qualifizierte Bewerbungen auf dem Schreibtisch.

„Suche freiwilligen Apotheker für gefährliche Reise.“ So beginnt die Stellenanzeige, mit der Manfred Weyerer, Inhaber der West-Apotheke in Fürstenfeldbruck bei München, seit dem 8. August 2016 nach einer approbierten Kraft sucht. Noch bevor der Leser wirklich weiß, worum es geht, fügt der Apotheker sogar noch eine Drohung an: Die Rückkehr von der Reise sei „ungewiss“.

Furchtsame Bewerber, so das Kalkül des 44-Jährigen, haben zu diesem Zeitpunkt bereits auf „Schließen” geklickt. Alle anderen werden für ihr Durchhaltevermögen mit einem kleinen Happy End belohnt: So seien dem potenziellen Angestellten „Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges“ sicher.

„Ehrlich gesagt ist meine Annonce geklaut”, sagt Weyerer und lacht. Bei einem Personalführungsseminar habe sich der Trainer auf die Originalquelle bezogen, die aus dem Jahr 1907 stammt. Damals, so schreibt Weyerer schließlich auch in seinem Anzeigentext, suchte der Ire Ernest Henry Shackleton Mitstreiter für eine Antarktis-Expedition, um den Südpol zu erobern. Nur 180 Kilometer vor dem Ziel musste die Gruppe jedoch aufgeben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Am Wochenende in der Apotheke
Ohne Abitur: PTA studiert Medizin »
Neuen Lehrplan erstellen
Taskforce für PTA-Ausbildung »
Pharmaziestudium während Corona
Praktika & Labor: So läuft es an den Unis »

Mehr aus Ressort

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Taschenrechner für die Impfstoffbestellung »
Erleichterungen bei der Abgabe
Laientests: Auseinzeln nun doch erlaubt »
Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B