Schwangerschaftsausfälle

Schnellstarterbonus: 1000 Euro für PTA Carolin Bauer, 09.03.2018 14:54 Uhr

Berlin - Eine Schwangerschaft kann unvermittelt eine Lücke in das Team reißen. Apothekerin Kathrin Wegner-Repke musste kurzfristig gleich auf zwei PTA verzichten. Um schnell Ersatz zu finden, bietet die Inhaberin der Stern-Apotheke in Eberswalde neuen Mitarbeitern 1000 Euro Schnellstarterbonus an.

Wegner-Repke sucht bereits länger nach PTA. In ihrem siebenköpfigen Team wurden zwei Mitarbeiterinnen schwanger und verließen die Offizin mit einem Beschäftigungsverbot kurzfristig. „Da kann man schnell auf verlorenen Posten stehen“, sagt Wegner-Repke. Die Mehrarbeit wollte sie nicht allein auf verbliebene Kollegen abwälzen.

Meistens beträfe ein Ausfall wegen Schwangerschaft jüngere PTA, die öfter Vollzeit arbeiteten. „Deshalb haben wir gesagt, wir vergeben einen Bonus, wenn jemand kurzfristig anfängt“, so Wegner-Repke. Dadurch könnten die anderen Mitarbeiter schnell entlastet werden.

Die Inhaberin bietet PTA, die bis zum 1. Mai bei ihr anfangen, zusätzlich einmalig 1000 Euro. Zudem wirbt sie in einer Stellenanzeige unter anderem mit übertariflicher Bezahlung, individuellen Arbeitszeiten und einer Wohnung für die ersten Wochen. Die Annonce gilt auch für PTA-Praktikanten. Eine freie Stelle konnte sie bereits besetzen.

APOTHEKE ADHOC Debatte