Heimliche Aktion bei Nacht

Apotheker überkleben DocMorris-Plakat Carolin Ciulli, 04.10.2018 11:37 Uhr

Berlin - Die aktuelle Plakataktion von DocMorris ärgert die Konkurrenz vor Ort. Die niederländische Versandapotheke wirbt provokativ gegen stationäre Apotheken. Eine hessische Apothekerin wollte sich gegen die Werbung wehren und überklebte mit einer Kollegin in einer Nacht- und-Nebel-Aktion das Plakat an einer Bushaltestelle.

Auf den neuen Plakaten von DocMorris ist eine schlafende Frau zu sehen. Dazu der Slogan: „Wer ins Bett gehört, sollte nicht zur Apotheke müssen.“ Unten rechts sind zudem der Hustenlöser ACC akut von Hexal sowie die Erkältungssalbe Wick Vaporub abgebildet. Branchenkennern zufolge soll es sich bei der Aktion um einen Test in Hessen handeln, allerdings wurden auch Plakate in Sachsen gesichtet. Laut DocMorris gibt es keine neue Werbekampagne.

Bei den Kollegen vor Ort kam der Spruch nicht gut an. „Ich bin daran vorbeigefahren und habe gedacht, da muss man etwas dagegen unternehmen“, sagt die Apothekerin, die namentlich nicht genannt werden will. Sie entschied sich kurzerhand, das großformatige Poster in einer Bushaltestelle zu überkleben. „Das Überkleben hat mir eine gewissen Genugtuung verschafft“, sagt die Pharmazeutin. Vandalismus sei das nicht gewesen: „Wir haben die Zettel extra nur mit Klebeband aufgeklebt.“

Auf orangefarbenes Papier ließ sie eine Klarstellung sowie ein Plädoyer für die Apotheke vor Ort drucken. „Wer krank ist benötigt seine Medikamente sofort – und nicht erst in 48 Stunden“, heißt es auf einem Zettel. Auf dem anderen steht: „Ihre Apotheken vor Ort. Wir helfen dann, wenn Sie uns brauchen. Dank flächendeckendem Notdienst 24 Stunden am Tag.“ Darunter wird auf verschiedene Kontaktmöglichkeiten verwiesen, um die nächste notdiensthabende Apotheke zu finden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »