Versandapotheken

DocMorris steigt in Apothekenbus APOTHEKE ADHOC, 14.08.2013 10:09 Uhr

Berlin - Die Versandapotheke DocMorris will mit Apothekenbussen ihr Geschäftsfeld erweitern. Die Zur Rose-Tochter hat heute in Berlin den Prototypen vorgestellt, der in den kommenden Wochen durch die Republik fahren soll. DocMorris sieht in rollenden Apotheken eine Lösung für die flächendeckende Versorgung auf dem Land.

Die Versandapotheke hatte bereits Ende Juli in ihrem „politischen Manifest“ verkündet, dass „unkonventionelle Lösungen“ nötig seien, um Versorgungslücken zu schließen. Der Einsatz von Apothekenbussen wurde dabei explizit aufgeführt. Jetzt startet DocMorris mitten im Wahlkampf eine Tour durch Deutschland.

In den Bussen des Spezialherstellers Jumbo auf Fiat-Basis können sich die Kunden auf einer Fläche von 20 Quadratmetern in einer Kabine per Videoterminal beraten lassen und Bestellungen aufgeben. An zusätzlichen Monitoren können sich die Kunden informieren. Die Technik liefert die Telekom.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Noventi: Buck und Picha im Aufsichtsrat»

Parfümeriekette

Douglas-Kosmetikapotheke: 20.000 Kunden in drei Monaten»

Nahrungsergänzungsmittel

Vitalpilz-Hersteller auf Apotheken-Offensive»
Politik

Großhändler überreicht Gutachten an CDU-Politiker

Noweda: Apotheken sind nicht nur Kostenfaktoren»

Kritik an Plan B

Apotheker wirft ABDA Verrat am Berufsstand vor»

Kein Gespräch im BMG

Freie Apotheker fühlen sich bestraft»
Internationales

US-Gesundheitsversorgung

Obamacare: Trump kämpft erneut um Änderung»

Belegschaft verklagt Apothekerin

Nackt im Labor, PTA den Hintern versohlt»

Trump freut sich

Richter stuft Obamacare als verfassungswidrig ein»
Pharmazie

AMK-Meldung

Sedaplus wird Rx, Rantudil verklebt mit Folie»

AMK-Meldung

Vorsichtsmaßnahme: Rückruf bei Valsartan Aurobindo und Puren»

Schwere Thrombozytopenie

Zulassung für Lusutrombopag empfohlen»
Panorama

Revoice of Pharmacy-Finalistin in neuem Video

Apothekerin singt „After Dark“»

Brutales Advents-Wochenende

Mutige PTA schreit Räuber in die Flucht»

Erstis im Labor

Trennungsgänge: Theorie und Wirklichkeit»
Apothekenpraxis

„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“

Apotheke in sieben Phrasen»

Aus nach 66 Jahren

XS-Apotheke schließt: „Es war mein Elternhaus“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Wie Spahn Weihnachten gestohlen hat»
PTA Live

Rezepturzertifikate

Lennartz kommuniziert mit Caelo»

Bewerbung

Vorsicht beim Probearbeiten»

Dortmund

92-jährige Apothekenhelferin sucht Begleiter»